Inhaltsverzeichnis

Die Leichtigkeit des Duschens

Vom Spritzschutz zum Designobjekt

Artweger: Türlose DuscheWalk In Vario“

Die türlose Dusche „Walk In Vario“
Quelle: Artweger

Die neue Duschenserie „Artweger 360“ bietet Lösungen für jede Badezimmer­situation. Speziell für kleine Bäder wird sie nun um die türlose DuscheWalk In Vario“ erweitert. Charakteristisch für diese Dusche ist die große Glasscheibe, die anstelle einer klassischen Kabine für ausreichenden Spritzschutz sorgt. Kein Rahmen, keine Tür, keine Barrieren – dafür ein großzügiges Raumangebot. Mit der „Walk In Vario“ bringt Artweger die türlose Dusche nun auch für das kleine Badezimmer. Dazu unterteilt der Hersteller die große Glasscheibe in eine fixe Glaswand und in ein bewegliches Glasteil. Das kleinere, bewegliche Glasteil lässt sich dank des 360° „Twin“-Scharniers um 180° nach innen oder außen schwenken und damit vollständig wegklappen – eine absolute Neuheit, die bereits zum Patent angemeldet ist, so Artweger.

Weitere Informationen unter: www.artweger.de

HSK-Duschkabinen
Quelle: HSK

HSK: Pendeltürmodelle „Premium Softcube“

Besonders in kleinen Bädern braucht es clevere Duschlösungen, um maximalen Platz und Komfort zu erzielen. Die pendelbaren Duschkabinenlösungen der HSK-Serie „Premium Softcube“ sorgen einerseits für einen bequemen Ein- und Ausstieg, andererseits für mehr Bewegungsfreiheit im Badezimmer. Die neuen 6 mm starken Pendeltürmodelle bringen mit ihren abgerundeten Formen eine frische Optik ins Badezimmer. Das besondere Highlight sind die hochwertigen Pendelbeschläge mit ihrer Heb-/Senk-Technik: Damit können die Türen der Duschkabine bequem nach innen und außen geöffnet werden. Das schafft ganz nach Bedarf Platz im Raum oder im Duschbereich und sorgt für maximalen Komfort auch in komplizierten Einbausituationen wie Raumecken oder Nischen.

Weitere Informationen unter: www.hsk.de

Duschserie
Quelle: Sanswiss

SanSwiss: Serie „Melia“

Die Serie „Melia“ von SanSwiss lässt in punkto Gestaltungsmöglichkeiten keine Wünsche offen. Ihr Spektrum reicht von der Standardlösung für die Dusche bis hin zu individuellen Sonderanfertigungen, die sich passgenau nach den spezifischen Anforderungen von Räumen richten. Das rahmenlose Design der Premium-Serie prägt eine klare Linienführung und ein Höchstmaß an Transparenz. Dazu gehören durch­gängige Pendeltüren aus 8 mm starkem Einscheiben-Sicherheitsglas. Diese lassen sich durch eine verdeckte Hebe-Senk-Mechanik leicht schließen und nach innen und außen öffnen. Die Wandwinkel zur Befestigung der Glaswände sind passend zum Design der Scharniere konzipiert. Alle Modelle dieser Serie sind serienmäßig mit der „Aquaperle“-Glasveredelung ausgestattet, die Schmutz- und Kalk­ablagerungen reduzieren soll.

Weitere Informationen unter: www.sanswiss.de

Glasdusche
Quelle: Kermi

Kermi: Glasdusche „Walk-In XB“

Großflächige Glasduschen bringen Leichtigkeit und Transparenz ins Bad. So auch die Glasanlage „Walk-In XB“ von Kermi, die in Kombination mit dem bodenebenen Kermi-Duschplatz einen barriere­freien Komfort für alle Generationen bietet. Die „Walk-In XB“ fügt sich durch ihr schlankes, konsequent reduziertes Design perfekt in jedes Bad ein. Das Besondere: Die Glasabtrennung ist teilbar und verfügt über ein zusätzliches Festfeld mit Spiegelglas. So erhält man ganz nebenbei noch einen fest installierten Ganzkörperspiegel im Bad. Besonders in kleinen oder dunklen Bädern ist lichtdurchlässiges Glas oder auch ein Spiegel nützlich, um mehr Transparenz und Eleganz zu schaffen. Durch die geteilte Konzeption der Dusch­kabine „Walk-In XB“ ist diese äußerst transportfreundlich. Über die Wendeltreppe in den dritten Stock – kein Problem.

Weitere Informationen unter: www.kermi.de

Wellnessdusche
Quelle: Sealskin

Sealskin: „Xtreme“-Wellnessdusche „Dalice“

Sealskin bietet mit der neuen Sealskin „Xtreme“-Wellnessdusche „Dalice“ zahl­reiche Möglichkeiten zur Entspannung und Massage in den eigenen vier Wänden. Die Regendusche ermöglicht tropische Entspannung, der Wasserfall eine wohl­tuende Nackenmassage. Zusätzlich leitet eine Farbtherapie mit sieben verschiedenen Farben Gefühlsleben und Stimmung ganz nach Wunsch in unterschiedliche Richtungen. Außerdem steht eine Dampfbad-Funktion zur Verfügung. Die moderne Technik trifft bei „Dalice“ auf ein ebensolches Design. Schmale Profile und elegante Rück- und Seitenwände aus weiß-getöntem Glas geben der Kabine eine puristische Ausstrahlung. Zusätzlich sind die Bedien­elemente stilvoll in einer Vertiefung untergebracht. So wird „Dalice“ zum Blickfang im Bad – ganz egal, ob als freistehende Variante, Nischenlösung oder Eckversion.

Weitere Informationen unter: www.coram-bad.de

Panorama-Dusche von glassdouche.
Quelle: glassdouche

Montag, 15.02.2016

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren