Software & Organisation

Neu- und Besonderheiten aus dem Bereich Software - Teil 2

Montag, 10.10.2016

Weitere Informationen unter: www.saint-gobain-hes.de

Syka-Soft

Die kaufmännisch-organisatorische Software „sykasoft“.
Quelle: Syka-Soft
„sykasoft“: Die kaufmännisch-organisatorische Software unterstützt auch die VdZ- Plattform „Heizungslabel“ und IDS-Schnittstelle.

Die Branchensoftware aus dem Hause Syka-Soft ist modular aufgebaut und kann an die individuellen Bedürfnisse der SHK-Betriebe angepasst werden: Für den Existenzgründer gibt es ein Grundpaket bestehend aus Adressverwaltung/CRM, Verwaltung der Leistungstexte/Datanorm sowie Projekt-Auftragsbearbeitung und Kalkulation – von LV bis Teil- und Schlussrechnung.

Das Paket kann nach Bedarf erweitert werden, beispielsweise durch das Modul Kundendienst, die GAEB 90/2000/XML-Schnittstelle sowie die Module für Bestellwesen, Lagerverwaltung, Zeiterfassung, Termin-/Einsatzplanung, Zahlungsverkehr, Finanzen und Controlling.

Die Branchensoftware wird auch die Bearbeitung des Energielabels via VdZ-Plattform „Heizungslabel“ und die IDS-Schnittstelle unterstützen.

Das Kundendienst-Programm wurde für die Planung und automatische Abrechnung von Wartungs- und Kundendienst-Vorgängen konzipiert. Es steht jetzt in einer neu entwickelten Version mit einer modernen, flexiblen Oberfläche zur Verfügung.

Zum Thema Kundendienst-Organisation gehören auch der Termin-/ Einsatzplaner, aus dem automatisch Arbeitsaufträge erzeugt werden können, die Auftragsannahme zur Schnellerfassung von Telefonanfragen sowie die mobilen Anbindungen: mobile Arbeitsaufträge, Terminplanung und Zeiterfassung, per Webservice oder per Cloud, auf Tablets, Laptops und Smartphones.

Weitere Informationen unter: www.sykasoft.de

Tacos GmbH

Die 3D-CAD-Planungssoftware „RUKON-TGA“.
Quelle: Tacos
„RUKON-TGA“: Die 3D-CAD-Planungssoftware optimiert die eingesetzte Technik. Kollisionen zwischen dem Baukörper und den TGA-Gewerken werden automatisch erkannt.

Mit integrierten Berechnungen ermöglicht die 3D-CAD-Planungssoftware „RUKON-TGA“ der Tacos GmbH eine Optimierung der eingesetzten Technik und verkürzt die Durchlaufzeit von Projekten.

Dabei gewährleisten das durchgehende Datenmodell und automatische Änderungsfunktionen ein Höchstmaß an Flexibilität.

Kollisionen zwischen dem Baukörper und den TGA-Gewerken werden automatisch erkannt und können rechtzeitig behoben werden.

In einer durchgehenden Prozesskette werden die Planungsabschnitte vom Entwurf über die Ausführungs- bis zur Montageplanung durchlaufen. Automatische Massenauszüge, Stücklisten und Berechnungsprotokolle dokumentieren die Planungsstände.

Für die anschauliche Kommunikation zwischen Planern und Bauherren sorgen das Begehen des virtuellen 3D-Gebäudes und die animierte 3D-Flussanzeige der Versorgungsmedien.

Grundlage für die Entwurfsplanung ist die Raumdatenerfassung im 3D-Gebäudemodell. Daran schließen sich als weitere Planungsschritte die Heizlastberechnung nach DIN EN 12831 und die Kühllastberechnung nach VDI 2078 an. Die Ausführungsplanung folgt mit einer Optimierung der Anlagen hinsichtlich der Druckverluste, der Strömungsgeschwindigkeiten, der Temperaturen und des Gesamtenergiebedarfs. Das Arbeiten in übersichtlichen Raumausschnitten, die automatische Schnittgenerierung und die unmittelbar zur Verfügung stehenden Berechnungsergebnisse schaffen die notwendigen Voraussetzungen dazu. In der Montageplanung werden die verwendeten TGA-Komponenten mit Positionsnummern und Attributen, wie Montageaufwand und Abrufnummern für eine baustellengerechte Anlieferung, versehen. Schnitte mit Montagedetails können bedarfsgerecht erstellt werden.

virtic GmbH & Co. KG

Neues Feature

Die mobile Zeitwirtschaftslösung „virtic“.
Quelle: virtic
„virtic“: Die mobile Zeitwirtschaftslösung hilft auch bei der Dokumentation von Projekten.

Die virtic GmbH & Co. KG hat ihre mobile Zeitwirtschaftslösung jüngst um ein neues Feature erweitert: Die Fotofunktion ermöglicht eine Vielzahl neuer Anwendungsszenarien, etwa bei der Dokumentation von Projekten oder der Erfassung von Belegen bei Dienstreisen.

Die integrierte Fotofunktion erlaubt die Dokumentation von projektbezogenen Sachverhalten, indem die erstellten Bilder direkt auf die virtic-Server geladen und dort mit den jeweils relevanten Vorgängen verknüpft werden. Die Server ordnen die mit der eingebauten Kamera der Smartphones erstellten Bilder anhand ihrer Metadaten, also beispielsweise Zeitstempel, Standort, Mitarbeiter, Kosten- oder aktuelle Baustelle, den jeweiligen Projekten zu. So hat die Verwaltung eine vollständige projektbezogene Foto-Dokumentation jederzeit per Mausklick vorliegen. Falls gewünscht, können die Dateien über passende Schnittstellen unmittelbar in andere Anwendungen übertragen werden.

Von Jörg Gamperling
Chefredaktion HeizungsJournal
Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Dann stellen Sie der Redaktion hier Ihre Fachfrage!

Samstag, 22.06.2024

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren