Software & Organisation

Neu- und Besonderheiten aus dem Bereich Software - Teil 2

Montag, 10.10.2016

So gibt das System schnell und einfach Auskunft, welcher Mitarbeiter bei welchem Kunden beschäftigt ist.

Die Planung erfolgt intuitiv mithilfe einer Kalenderübersicht, in der Mitarbeiter in der Auftragsdisposition alle Vorgänge den entsprechenden Ressourcen zuweisen. Umgekehrt kann auch der Monteur per App kurzfristig eingegangene Wartungsaufträge im Auftragspool einsehen und sich beispielsweise die Aufträge in unmittelbarer Umgebung zuordnen.

Um auch bei großen Projekten den Überblick zu behalten, bietet das Modul eine Gliederung in Teilschritte – unter anderem mit einer übersichtlichen Tages-, Wochen- und Monatsansicht.

Ergänzt wird das Modul um eine Ressourcenanzeige für App-Anwender: hier werden im ERP-System auf einer Karte alle relevanten Informationen zur vereinfachten Disposition angezeigt, z. B. Standort der Mitarbeiter oder geplante Wartungen.

Das Ressourcenplanungsmodul ist ab Sommer für alle Handwerkersoftware-Produkte von pds erhältlich.

„BI-Tool“

Mit dem „BI-Tool“ (BI = Business Intelligence) als integrierter Bestandteil von pds-„abacus“ können Handwerksbetriebe ihr unternehmerisches Handeln aus einer neuen Perspektive und mit flexibel konfigurierbaren Dimensionen auswerten: Mit nur wenigen Klicks stellen sich Entscheider in ihrem „Dashboard“ genau die Daten für ihre Auswertung zusammen, die sie benötigen.

Weitere Informationen unter: www.pds.de

RED CAD GmbH

Die „RED CAD APP“

Die „RED CAD APP“.
Quelle: RED CAD
„RED CAD APP“: Eine praxisgerechte und unkompliziert zu bedienende Planungssoftware für Sanitär- und Heizungs- sowie für Elektroinstallateure.

Die RED CAD GmbH will mit ihren Softwarelösungen die Komplexität eines CAD-Systems auf die Einfachheit eines Planungstools für das SHK-Handwerk reduzieren.

So lassen sich beispielsweise Baupläne einfach übernehmen: Wahlweise können Pläne in den bekannten CAD-Formaten DXF und DWG oder als PDF übernommen werden.

Mit dem einfach zu bedienenden Architekturassistenten lassen sich Pläne außerdem selbst zeichnen.

Das Setzen von Symbolen und Zeichnen von Installationen gestaltet sich in „RED CAD APP“ aufgrund der vielen hilfreichen Features komfortabel.

Aufgrund einer Layer-Steuerung können bestehende Layer ein- und ausgeblendet sowie eine eigene Layer-Struktur erstellt werden.

Im Hintergrund werden während der Planung automatisch Stücklisten für die Kalkulation und Materialbestellung erstellt. Diese Stücklisten lassen sich per Mausklick im CSV, Excel- oder D83-Format ausgeben und in andere Programme übernehmen.

Praktische Funktionen wie das automatische Verteilen von wiederkehrenden Anschlüssen, das Spiegeln oder der Zugriff auf die umfangreichen Symbolbibliotheken beschleunigen die Arbeit.

Über 600 Symbole stehen dem Anwender insgesamt für die Planung zur Verfügung. Mit dem Symboleditor kann weiter eine eigene Symbolbibliothek erstellt und Symbole können auch selbst gezeichnet werden. Herstellersymbole lassen sich direkt als DWG oder DXF einlesen.

Zudem lassen sich personalisierte Planköpfe mit Logo oder andere Vorlagen erstellen.

Weitere Informationen unter: www.redcad.de

Saint-Gobain HES

„CAD-Browser“
Quelle: Saint-Gobain HES
„CAD-Browser“: Bauteile des „PAM-GLOBAL“Entwässerungssystems lassen sich mit der Anwendung dreidimensional anschauen.

Der kostenlose liNear-CAD-Browser für das „PAM-GLOBAL“-Entwässerungssystem wurde grundlegend überarbeitet und präsentiert sich nun mit vielen neuen Funktionen: So können die CAD-Bauteile von Saint-Gobain HES jetzt bereits in einer Vorschau dreidimensional betrachtet und bewegt werden.

Zu den einzelnen Produkten werden neben den Ausschreibungstexten technische Beschreibungen, verschiedene Zeichnungsformate und Produktbilder angeboten.

Zur eindeutigen Identifizierung tragen die Formstücke der „PAM-GLOBAL“-Rohrsysteme aus Guss jetzt die Plakette des Herstellers.

Das Produktsortiment wurde um alle neuen Lösungen, wie z. B. die „SVB“-Steckverbindung Brandschutz, erweitert.

Der CAD-Browser dient als Applikation für Autodesk-„AutoCAD“.

Von Jörg Gamperling
Chefredaktion HeizungsJournal
Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Dann stellen Sie der Redaktion hier Ihre Fachfrage!

Samstag, 22.06.2024

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren