Blockheizkraftwerke (BHKW)

Blockheizkraftwerke (BHKW) nutzen durch das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) verbrauchsnah die von den Verbrauchern benötigte Wärme, beispielsweise zum Heizen oder für Produktionsprozesse.

Die Nutzwärme eines BHKW lässt sich mittels Wärmeübertrager aus dem Abgas und dem Kühlwasser gewinnen. Je nach Anwendung lassen sich die Motorabgase auch direkt nutzen. Verluste entstehen bei den BHKW im Bereich des Generators und Wärmeübertragers sowie durch Strahlungswärme und das Abgas.

Durch die gleichzeitige Nutzung von Strom und Heizwärme werden in BHKW Gesamtwirkungsgrade von etwa 90 Prozent erreicht. Dabei reichen die elektrischen Wirkungsgrade von rund 25 Prozent bei Motoren mit kleiner Leistung bis über 40 Prozent bei größeren Verbrennungsmotoren. Die thermischen Wirkungsgrade variieren zwischen etwa 60 Prozent bei den kleinen und etwa 45 Prozent bei den großen Motoren. Für einen echten Vergleich muss man darauf achten, ob die Hersteller bei ihren Angaben den thermischen Wirkungsgrad und damit den Gesamtwirkungsgrad auch auf den Brennwert H!SUB(s)SUB! (früher: oberer Heizwert H!SUB(o)SUB!) beziehen oder nur auf den Heizwert H!SUB(i)SUB! (früher: unterer Heizwert H!SUB(u)SUB!), was zur Angabe von vermeintlich höheren Wirkungsgraden führt.

Die Marktübersicht "Blockheizkraftwerke (BHKW)" gliedert übersichtlich einige Beispiele verbrennungsmotorischer BHKW auf dem deutschen Markt.

Vollbild Ansicht

Name Leistungsbereich, elekrisch
Leistung in kW
Leistungsbereich, thermisch
Leistung in kW
Modulationsbereich, maximal
Modulation in Prozent
Elektrischer Wirkungsgrad
Wirkungsgrad in Prozent; Werte variieren je nach Typ und Brennstoff
Eingesetzte Brennstoffe
Art des Brennstoffs
Motoren-Hersteller
Firma
Bosch, Buderus 12 bis 2.145 23,6 bis 2.360 bis 50 bis 41,7 Erdgas, biogene Gase MAN, VW, MTU, MWM
EC Power 6 bis 20 13,3 bis 42,2 bis 40 bis 32,9 Erdgas, Flüssiggas Toyota
Kraftwerk 16 bis 50 35 bis 101 bis 31 bis 34,5 Erdgas, Flüssiggas, Klär- und Biogas Ford, Perkins, Hoeckle
KW Energie 7,5 bis 75 22,1 bis 139,8 bis 50 bis 35,8 Erdgas, Flüssiggas, Klärgas, Biogas, Holzgas Kubota, HMG, MAN
Remeha 20 bis 50 43 bis 100 bis 50 k.A. k.A. k.A.
RMB/Energie 2 bis 50 5,2 bis 100 bis 50 bis 35 Erdgas, Flüssiggas Yanmar, Toyota, MAN
SenerTec 5 bis 5,5 11,7 bis 14,7 k.A. bis 30 Erdgas, Flüssiggas, Heizöl SenerTec
Sokratherm 50 bis 550 80 bis 690 bis 50 bis 40 Erdgas, Bio-Erdgas, Klärgas/Faulgas, Biogas MAN
Vaillant 3 bis 20 8 bis 44 bis 32 bis 32 Erdgas, Flüssiggas AVL Schrick, Toyota
Viessmann 6 bis 530 15 bis 660 bis 50 bis 39,5 Erdgas, Flüssiggas, Biogas k.A.
Kuntschar + Schlüter, Dreyer & Bosse 7,5 bis 2.000 17,2 bis 1.970 k.A. k.A. k.A. MAN, Kubota, VW, MWM, Liebherr
2G 20 bis 4.000 43 bis 4.100 bis 35 bis 42,5 Erdgas, Flüssiggas, Biogas, Deponiegas, Klärgas, Holzgas, Wasserstoff, Biomethan 2G, MAN, Toyota, Liebherr, Jenbacher, MWM
COMUNA-metall 50 bis 112 92 bis 196 k.A. bis 35,9 Erdgas, Flüssiggas, Klärgas, Biogas Deutz, MTU

Quelle: Hersteller; Stand: Mai 2017, kein Anspruch auf Vollständigkeit, alle Angaben ohne Gewähr