Bad

Begehbare Dusche

Freitag, 14.02.2020

Das Bild zeigt eine begehbare Dusche.
Quelle: Kaldewei

Begehbare Duschen gehören mittlerweile zum Standard im barrierefreien Bad. Es gibt kaum noch einen Neubau, in dem sie nicht verbaut sind. Und das nicht ohne Grund: Bodengleiche beziehungsweise begehbare Duschen bieten allen Menschen – auch mit Bewegungseinschränkung - viele Vorteile. Jedoch ist nicht jede bodenebene Dusche automatisch auch barrierefrei im Sinne der DIN-Norm 18040-2. Damit eine begehbare Dusche auch barrierefrei oder sogar rollstuhlgerecht ist, müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein: Die Dusche sollte eine Mindestgröße von 1,20 m x 1,20 m haben, für eine rollstuhlgerechte Dusche sind sogar 1,50 m x 1,50 m notwendig. Außerdem darf die Wannentiefe maximal 2 cm betragen.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Mittwoch, 29.11.2017

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren