Wirksame Wassertherapie unter der Dusche

Kalt-Warm-Wasserbehandlung durch „Wellfit“-Funktion von Hansa

Das Bedürfnis „Etwas für mich selber tun“ ist in der heutigen leistungsorientierten Gesellschaft so groß wie nie. Menschen, die sich selbst stark fordern – im Beruf, im Alltag, beim Sport – suchen einen Ausgleich, um die Balance von Körper, Geist und Seele zu bewahren. Wassertherapie kann das leisten. Im Trend liegen daher innovative Duschsysteme, die die Methoden der Warm-Kalt-Wasser Körperbehandlung ins private Badezimmer bringen.

Das Bild zeigt einen Detailausschnitt des „Wellfit“-Buttons am „HansaEmotion“-Thermostat.
Quelle: Hansa Armaturen GmbH
Durch Drücken des Wellfit-Buttons (modellabhängig) in der Mitte des neuen „HansaEmotion“-Thermostats lässt sich eines von drei Behandlungs-Programmen starten.

In Zusammenarbeit mit Medizinern, Physiotherapeuten und Gesundheitsexperten hat sich der Armaturenhersteller Hansa jetzt intensiv dem Thema des modernen Duschverhaltens angenommen. Hier steht vor allem der Gesundheitsaspekt im Vordergrund, also die heilende Wirkung des Wassers: Gesetzte Kalt-Warm-Temperaturreize können nicht nur helfen, Körperfunktionen gezielt zu stabilisieren, sondern es lassen sich auch chronische Beschwerden behandeln. Zudem dient die Anwendung der Vorbeugung, Rehabilitation und Regeneration.

Warmes Wasser weitet die Blutgefäße, kaltes verengt sie. Das Wechselduschen hat also diverse Effekte auf den Körper. Es sorgt dafür, dass unsere Muskeln besser durchblutet werden, was wiederum zu einem angeregten Stoffwechsel führt.

Kaltes Wasser verschließt nicht nur die Poren und verhilft so zu einem reinen und rosigen Hautbild. Es besitzt zudem einen höheren Sauerstoffgehalt, weshalb es entgiftend und entsäuernd wirkt.

So individuell kann Duschen sein

Der „HansaEmotion“-Thermostat mit optionaler „Wellfit“-Funktion macht die heilende Wirkung des Duschens buchstäblich am eigenen Leib sinnlich erfahrbar und ermöglicht eine neue Wellnesserfahrung im eigenen Bad, ist sich Hansa sicher.

Um die wohltuende Wasserbehandlung zu starten, wird zunächst die Handbrause aktiviert. Durch Drücken des „Wellfit“-Buttons in der Mitte des Thermostats lässt sich anschließend eines von drei Behandlungs-Programmen anstellen. Jedes Programm hat dabei eine andere Wirkung auf den Körper.

Bei der „Recover“-Funktion sorgen intensive Kaltwasserzyklen für einen Cooldown-Effekt, der dazu beitragen kann, die Muskeln zu entspannen. Die ideale Duschlösung nach dem Sport oder körperlicher Belastung. Die „Relax“-Funktion mit ihren langen Warmwasserphasen wirkt hingegen beruhigend. Sie kann Blutdruck und Stresshormonspiegel senken. Um die Blutzirkulation anzuregen und den Körper mit Energie aufzuladen, ist die „Reload“-Funktion mit ausgeglichenen Wärme- und Kältereizen optimal. So starten Anwender frisch in den Tag.

Die Wassertherapie-Behandlung stoppt automatisch nach der Beendigung des Programms. Das Wasser fließt in der voreingestellten Temperatur weiter. Durch Knopfdruck lässt sich die Funktion aber auch zwischendurch jederzeit unterbrechen.

Weiterführende Informationen: http://www.hansa.de/hansaemotion-wellfit.html