Vasco-Heizkörper im Plug & Play-Prinzip

„Oni“ und „Beams Mono“ heizen nun auch elektrisch

Nachhaltige Herstellung, niedriger Energieverbrauch sowie dauerhaft geringe Betriebskosten kennzeichnen die beiden Weiterentwicklungen des belgischenDesign-Heizkörperherstellers Vasco.

Das Bild zeigt den Design-Heizkörper „Oni EL“.
Quelle: Vasco Group
Der ultradünne Design-Heizkörper „Oni-EL“ heizt nun auch elektrisch.

Die Design-Heizkörper „Oni-EL“ und „Beams Mono-EL“ heizen ab sofort auch klimafreundlich mit Strom – ganz einfach via Steckdose. Damit will Vasco der großen Nachfrage von Endkunden und Installationsbetrieben an zeitgemäßen Elektro-Heizungslösungen nachkommen. Dank neuer, umweltfreundlicher Möglichkeiten zur Stromerzeugung – beispielsweise mit Solar- und Windenergie – reformieren diese Neuheiten die Energie- und Heizungsbranche, heißt es seitens des Unternehmens.

Der mit nur acht Millimetern superdünne – fast vor der Wand schwebende – Oni ist der flachste jemals von Vasco produzierte Design-Heizkörper. Seine sanfte Formgebung und die abgerundeten Kanten machen den stylischen Aluminiumradiator unverkennbar. Wie die wasserführende Version besteht auch die Elektro-Variante des „Oni“ vollständig aus leichtem, hochbeständigem, recyceltem Aluminium.

Eine multifunktionale Regelung übernimmt permanente Messvorgänge, die eine durchgängig sichere Funktionsweise gewährleisten. Kontinuierlich wird so die Oberflächentemperatur kontrolliert und die gewünschte Raumwärme genauestens geregelt. Der elektrische Heizwiderstand ist hinter einer Blende an der Rückseite angebracht. Da Rück- und Frontblende den exakt gleichen Farbton besitzen, ist ausschließlich die hauchdünne Radiatorplatte zu sehen. Unansehnliche Zentralheizungsanschlüsse werden nicht mehr benötigt. Das elektrische Empfangsmodul für Standby- und Memo-Funktionen ist ebenfalls unsichtbar installiert.

„Oni-EL“ erfüllt die strengen europäischen Ökodesign-Richtlinien für Elektrogeräte und ist für jeden Raum des Hauses geeignet. Sein Design und seine Zukunftsfähigkeit wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

Freitag, 17.01.2020