Stiebel Eltron 2017 mit Rekordumsatz

Magische Grenze von 500 Millionen Euro überschritten

Den höchsten Umsatz seiner 93-jährigen Firmengeschichte vermeldet der Heiz- und Wärmetechnikhersteller Stiebel Eltron für das Jahr 2017: Die international tätige deutsche Unternehmensgruppe mit Sitz im niedersächsischen Holzminden durchbrach jetzt erstmals die 500-Millionen-Euro-Marke.

Das Bild zeigt Geschäftsführer Dr. Nicholas Matten (rechts) und Dr. Kai Schiefelbein.
Quelle: Stiebel Eltron GmbH
Stiebel Eltron erzielt 2017 einen neuen Rekordumsatz von erstmals über einer halben Milliarde Euro, wie die Geschäftsführer Dr. Nicholas Matten (rechts) und Dr. Kai Schiefelbein jetzt bekanntgaben.

„Das ist ein großartiger Erfolg, auf den wir sehr stolz sind“, kommentiert Geschäftsführer Dr. Nicholas Matten. Die bisherige Rekordmarke stand bei 483 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2012, 2016 lag der Umsatz bei 478 Millionen Euro. Die Steigerung in den vergangenen zwölf Monaten basiert auf Wachstum in allen relevanten Unternehmensbereichen: der Erneuerbare-Energien-Sparte mit Wärmepumpen-Heizungsanlagen und Lüftungsgeräten wie auch dem Warmwasserbereich mit Durchlauferhitzern, Klein- und Standspeichern. „Zudem konnten wir sowohl im deutschen Heimatmarkt wie auch international zulegen“, so Dr. Matten. Der finale bilanzielle Jahresabschluss für 2017 wird Ende des ersten Quartals 2018 feststehen.

Weiterführende Informationen: http://www.stiebel-eltron.de

Montag, 15.01.2018