Rückstauebene

Das Bild zeigt eine Grafik zur Rückstauebene von der Kessel AG.
Quelle: Kessel AG

Als Rückstauebene wird die Ebene bezeichnet, die den höchstmöglichen Stand des Abwassers an einer bestimmten Stelle in einem Kanalsystem markiert. In der DIN EN 12056-1:2000 wird sie als „die höchste Ebene, bis zu der das Wasser in einer Entwässerungsanlage ansteigen kann“ beschrieben.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Dienstag, 22.09.2020