Pipelife Deutschland GmbH & Co. KG

Seit über 30 Jahren werden im niedersächsischen Bad Zwischenahn Kunststoffrohre aus PVC-U hergestellt. 1972 begann unter dem Gründer Heinrich Oltmanns die Produktion der bekannten und bewährten Dränagerohre. Im Jahre 1986 wurde das Werk in die österreichische WIENERBERGER-Gruppe integriert. Nach einem 50:50 Joint Venture zwischen WIENERBERGER und dem belgischen Chemiekonzern SOLVAY S.A. und der Zusammenlegung der Kunststoffrohraktivitäten beider Unternehmen entstand 1989 die Pipelife-Gruppe. Somit wurde auch der Name Pipelife für den Standort Bad Zwischenahn übernommen. Im Jahre 2012 übernimmt die WIENERBERGER die gesamte Pipelife-Gruppe zu 100%. Im Laufe der Zeit wurde die Produktion um Rohre aus PP für die Abwasserentsorgung erweitert. Weitere Produktionserweiterungen gab es auch im Bereich der Entwässerung, beim Kabelschutz und bei den Elektroinstallationsrohren. Außerdem wurde ein breites Sortiment an Handelswaren aufgenommen, so dass für die produzierten Rohre ein komplettes Systemangebot vorgehalten werden kann. Pipelife Deutschland weist seit 1972 eine Produktionserfahrung bei der Herstellung von Kunststoffrohren auf. Alle selbst produzierten Abwasserrohre sind mit dem Qualitätszeichen DIN CERTCO ausgezeichnet. Außerdem ist Pipelife Deutschland Mitglied beim Kunststoffrohrverband e.V. in Bonn und bei dem Zentralverband der Elektroindustrie ZVEI.

Unternehmensdaten
Art Hersteller
Themen Installation
Telefon 04403/605-0
Fax 04403/605-770
Straße Steinfeld 40
Stadt 26160 Bad Zwischenahn
Bundesland Niedersachsen
Land Deutschland
E-Mail info@pipelife.de
externe Firmenwebseite Unternehmenswebseite öffnen