Ölbrenner

Bei einer Ölfeuerungsanlage muss der flüssige Brennstoff Heizöl vor der eigentlichen Verbrennungsreaktion in Dampf umgewandelt werden. Ölbrenner haben dabei die Aufgabe das Heizöl möglichst fein zu zerstäuben und den erzeugten Ölnebel mit der Verbrennungsluft zu mischen, damit anschließend eine fast vollkommene Verbrennung möglich wird. Ölbrenner gibt es als Verdampfungs- und Zerstäubungsbrenner. Folgende Ölbrenner werden dabei unterschieden:

  • Verdampfungsbrenner ohne Gebläse
  • Verdampfungsbrenner mit Gebläse
  • Hochdruckzerstäubungsbrenner
  • Blaubrenner (Raketenbrenner)
  • Rotationsbrenner

Quelle: Pistohl, Wolfram (2007): Handbuch der Gebäudetechnik: Planungsgrundlagen und Beispiele, Band 2: Heizung, Lüftung, Beleuchtung, Energiesparen. Köln: Werner Verlag.

Flammenbild eines Blaubrenners von Buderus
Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland / http://www.buderus.de
Flammenbild des Öl-Blaubrenners "Logatop BE" von Buderus

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Donnerstag, 30.03.2017