Neue Güte- und Prüfbestimmungen

Gütesicherung auf das gesamte „System Kupferrohr“ ausgeweitet

Die Gütegemeinschaft Kupferrohr e.V. hat ihre Güte- und Prüfbestimmungen grundlegend überarbeitet und Mitte Januar 2019 veröffentlicht.

Das Bild zeigt das neue Prüfsiegel.
Quelle: Gütegemeinschaft Kupferrohr e.V.
Mit der Einbindung der Hersteller für Pressfittings erfolgt erstmals die Qualitätssicherung im Gesamtsystem Kupferrohr, inklusive aller Installationskomponenten.

Das neue Regelwerk mit dem technischen Stand September 2018 ist ab dem 1. Mai 2019 gültig. Hintergrund ist die Ausweitung der Gütesicherung auf das gesamte „System Kupferrohr“ einschließlich Pressfittings. Dieses Gesamtwerk wurde im September 2018 vom RAL anerkannt.

„Damit kann die Qualitätssicherung für das Gesamtsystem mit allen fünf Komponenten erfolgen. Sie umfasst das Kupferrohr, Lötfittings, Hartlote, Weichlote und die neu hinzugekommenen Pressfittings“, erläutert Hilbert Wann, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft. „Infolge unserer konsequenten Ausrichtung auf den Systemgedanken hat der Güteausschuss die bestehenden Güte- und Prüfbestimmungen für die vier bisherigen Komponenten überarbeitet und für die Pressverbindungen neu definiert.“

Das neue Regelwerk kann ab sofort als Drucksache beim Beuth-Verlag bezogen werden. Es ist in Kürze erstmals auch in Englisch verfügbar, denn die Güte- und Prüfbestimmungen finden herstellerseitig auch im europäischen Ausland Anwendung. Neben den deutschen Mitgliedern der Gütegemeinschaft nutzen Hersteller folgender EU-Staaten die Gütesicherung und das Gütezeichen: Finnland, Italien, Frankreich, Polen, Spanien, Ungarn, Griechenland und Belgien.

Mit dem Gütezeichen bescheinigen die Hersteller der genannten Komponenten des „System Kupferrohr“, dass sie sämtliche relevanten nationalen und EU-Regelwerke in Bezug auf Qualitätssicherung einhalten.

Weiterführende Informationen: https://Guete-Kupferrohr.de

Dienstag, 12.02.2019