Neue ETA für HECO-Schraubanker

„MULTI-MONTI-plus“ zugelassen für nichttragende redundante Systeme

Der Schraubanker „MULTI-MONTI-plus“ von HECO hat eine neue Europäische Technische Bewertung (ETA) vom Deutschen Institut für Bautechnik erhalten.

Das Bild zeigt Schraubanker „MMS-plus“ in der Anwendung.
Quelle: HECO-Schrauben
Die Befestigung von Montageschienen ist eine praktische Anwendungsmöglichkeit, die der Schraubanker durch die neue ETA für vorgespannte Hohlraumdecken eröffnet.

Diese erlaubt den Einsatz bei Befestigungen von nichttragenden redundanten Systemen auch unter Brandbeanspruchung sowie in vorgespannten Hohlkammerdecken. Damit eignet sich der Schraubanker für besonders viele Anwendungen.

Die Vorteile von Schraubankern lassen sich infolge der Zulassung nun auch in vorgespannten Hohlkammerdecken im industriellen Hochbau zunutze machen: Hier ermöglichen sie Verarbeitern die wirtschaftliche Durchsteckmontage. Da die Zulassung die Verwendung in vorgespannten Hohlkammerdecken aus Beton der Druckfestigkeitsklassen C30/37 bis C50/60 berücksichtigt, lässt sich der Schraubanker „MMS“-plus in den gängigsten Hohlkammerdecken der heutigen Baupraxis einsetzen.

Die neu erteile ETA-15/0785 gilt für die „MMS-plus“-Schraubanker mit Durchmessern von 6, 7.5 und 10 mm sowie für alle verfügbaren Kopfformen.

Unterschiedliche Setztiefen für hohe Anwendungsvielfalt

Die Zulassung erlaubt erstmals eine minimale Einschraubtiefe von hnom = 25 mm für den Schraubanker „MMS-plus“ mit den Durchmessern 6 und 7.5 mm. Dies spart Material und Zeit bei der Verarbeitung. Da für beide Schraubankertypen insgesamt nun drei Setztiefen zur Verfügung stehen, ermöglicht dies dem Anwender mehr Flexibilität bei der Verwendung der Befestigungsmittel. Schraubanker mit dem Durchmesser 6 mm sind nun mit den Setztiefen 25, 35 und 45 mm, Schraubanker mit dem Durchmesser 7.5 mm mit Einschraubtiefen von 25, 35 und 55 mm erhältlich.

Werden an Befestigungsmittel auch Anforderungen an den Brandwiderstand gestellt, bietet der Schraubanker eine optimale Lösung: So sind speziell für Befestigungen von redundanten nichttragenden Systemen in Normalbeton die Brandwiderstände in der ETA-15/0785 aufgeführt. Somit ist der HECO-Schraubanker „MMS-plus“ eine ideale Lösung für beispielsweise die Befestigung von Systemen der Gebäudetechnik mit Anforderungen an den Funktionserhalt unter Brandbeanspruchung.

Befestigungen mit dem Schaubanker „MMS-plus“ lassen sich mit der Bemessungssoftware „HCS“ (HECO Calculation Software) planen. Hierin sind die aufgrund der neuen ETA hinzugewonnenen Anwendungsfelder berücksichtigt. Die Bemessungssoftware steht auf der HECO-Website zum kostenlosen Download bereit.

Freitag, 06.12.2019