KfW

Das Bild zeigt das KfW-Logo.
Quelle: KfW

KfW steht für Kreditanstalt für Wiederaufbau. Dahinter steckt eine nationale Förderbank, die 1948 auf der Grundlage des Gesetzes über die Kreditanstalt für Wiederaufbau als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet wurde. Der Werdegang der KfW ist eng verbunden mit der wirtschaftlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland. Seit ihrer Gründung unterstützt die KfW im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags den Wandel und treibt zukunftsweisende Ideen voran: in Deutschland, in Europa und in der Welt. Dafür hat sie nach eigenen Angaben in sieben Jahrzehnten rund 1,7 Billionen Euro als Darlehen vergeben.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Donnerstag, 18.06.2020