Kessel nimmt nicht an der BAU 2021 teil

Fokus auf digitalen Knowhow-Transfer gelegt

Die Kessel AG wird nicht mit einem Stand auf der BAU 2021, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, in München vertreten sein.

Das Bild zeigt das Unternehmens-Logo.
Quelle: Kessel AG
Die Kessel AG wird nicht mit einem Stand auf der BAU 2021 in München vertreten sein.

Für den Entwässerungsspezialisten ist der persönliche Austausch mit Kunden, Partnern und Interessenten auf Messen grundsätzlich ein bedeutender Baustein des Markenauftritts sowie ein wichtiger Katalysator für das Bestandskunden- und Neugeschäft. Unter den erwarteten Bedingungen auf der BAU jedoch sieht das Unternehmen die Möglichkeit hierfür nicht ausreichend gewährleistet und setzt deshalb mehr auf den digitalen Informationsaustausch.

„Die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln lassen nur einen sehr eingeschränkten Betrieb unseres Messestandes zu. Wir möchten hier kein gesundheitliches Risiko eingehen und sehen uns in der Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitenden und Standbesuchern“, begründet Reinhard Späth, Marketingleiter bei Kessel, die Entscheidung des Unternehmens.

Breit gefächertes Online-Angebot

Aufgrund der nach wie vor ernstzunehmenden Situation durch die Corona-Pandemie vermittelt Kessel das eigene Expertenwissen überwiegend digital. Erste Anlaufstelle dafür ist die neue Website https://www.kessel.de/ mit zahlreichen Serviceangeboten wie Produktfinder und Ersatzteilkatalog. Zudem steht den Nutzern „SmartSelect“, das digitale Planungs- und Berechnungstool für Hebeanlagen und Fettabscheider, zur Verfügung. Um seine Partner jederzeit praxisgerecht und lösungsorientiert zu unterstützen, wird außerdem das digitale Weiterbildungsangebot für Handwerker, Mitarbeiter im Handel, Sachverständige, Planer, Architekten, Bauunternehmer und Bauleiter fortlaufend ergänzt und auf die Bedürfnisse angepasst.

Anmeldeinformationen zu sämtlichen Webinaren, die grundsätzlich kostenlos angeboten werden, finden Interessierte unter: http://weiterbildung.kessel.de.

Donnerstag, 17.09.2020