Kessel auf der BAU 2019

Entwässerungsspezialist präsentiert neue Abläufe und Kleinhebeanlagen

Auf der BAU in München präsentiert die Kessel AG ihre Produkte im neuen und einheitlichen schwarz-violetten Design. „Wir haben unseren Markenauftritt überarbeitet. Das bekannte Kessel-Violett wird zukünftig eine noch größere Rolle spielen“, sagt Marketing-Leiter Reinhard Späth. Auch die Webseite wird optisch und inhaltlich überarbeitet. Sie wird ab Mitte 2019 online sein.

Das Bild zeigt die steckerfertige Kleinhebeanlage „Minilift S“.
Quelle: KESSEL AG
Neu auf der BAU: Die steckerfertige Kleinhebeanlage „Minilift S“ zum Einbau in die Bodenplatte.

Ein Highlight auf der BAU 2019 ist der Ablauf mit der niedrigsten Bauhöhe am Markt: „Der Ultraflache 54“ ist Bestandteil des verbesserten Bodenablauf-Systems und besonders für barrierefreie Bäder geeignet. Eine weitere Neuheit sind die Pumpstationen „Minilift S“ und „Aqualift S Compact“, die jetzt ein höheres Nutzvolumen haben und bei Bedarf auch mit stärkeren Pumpen ausgerüstet werden können. Darüber hinaus informiert der Lentinger Entwässerungsspezialist über das weitreichende Serviceangebot für Handwerker und Planer. Die Kessel AG stellt ihre Neuheiten an Stand 331 in Halle A2 vor.

Unterstützung für Handwerker

Immer weniger Zeit und immer mehr Aufträge – so geht es vielen Handwerksbetrieben. Auf der BAU stellt Kessel deshalb das umfassende Service- und Weiterbildungsangebot vor. Der Entwässerungsspezialist unterstützt Handwerker auch bei der Inbetriebnahme und Einweisung technisch anspruchsvoller Anlagen wie Fettabscheider und Pumpstationen. Der Verarbeiter kann dazu die zuständigen Servicetechniker beauftragen. Unter www.kessel.de/service finden Verarbeiter alle Informationen und Ansprechpartner zum Serviceangebot.

Weiterführende Informationen: http://www.kessel.de/service

Freitag, 23.11.2018