Gasbrennwerttherme

Eine Gasbrennwerttherme ist ein Heizgerät mit integrierter Brennwerttechnologie, das die Verbrennungswärme mit dem Energieträger Gas nach dem Durchlaufprinzip nutzt. Durch den Einsatz der Brennwerttechnologie kann ein wesentlich höherer Wirkungsgrad erzielt werden, denn der Brennwert liegt bei Gas 11- 12 Prozent über dem Heizwert. Gas-Brennwertthermen sind sowohl als Stand- als auch als Wandgeräte auf dem Markt und werden meist in Mehrfamilienhäusern etagenweise oder wohnungsweise eingesetzt. Eine Gasbrennwerttherme kann zur Erwärmung des Wassers und als Kombigerät für die Heizung und Warmwasserbereitung eingesetzt werden.

Quelle: Pistohl, Wolfram (2007): Handbuch der Gebäudetechnik: Planungsgrundlagen und Beispiele - Band 2: Heizung, Lüftung, Beleuchtung, Energiesparen. Köln: Werner Verlag.

Eine Gasbrennwerttherme nutzt die Abgaswärme
Quelle: Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG
Das Gasbrennwertgerät „ecoCOMPACT“ von Vaillant

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Dienstag, 21.02.2017

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren