Ausdehnungsgefäß

Ausdehnungsgefäße in Heizungen nehmen die Ausdehnung des Wassers auf. Wasser dehnt sich beim Erwärmen aus, die Heizungsanlage selber bleibt aber starr und kann das größere Volumen nicht aufnehmen. Dazu braucht es das Ausdehnungsgefäß.

Der beste Ort für das Ausdehnungsgefäß ist senkrecht über dem jeweiligen Heizkessel, da es sich an der höchsten Stelle der Heizung befinden sollte.

Ausdehnungsgefäße entlüften die Heizung auch und gleichen Verluste durch Leckagen aus.

Quellen: Schramek, Ernst-Rudolf (Hrsg.) (2013): Taschenbuch für Heizung+ Klimatechnik 13/14. München: Oldenbourg Industrieverlag.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Montag, 03.10.2016

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren