Bad

35 neue Arbeitsplätze in Porta Westfalica

Größter Einstellungsschub im Grohe-Werk

Dienstag, 10.08.2021

Am Produktionsstandort Porta Westfalica, dem LIXIL-Kompetenzstandort für Grohe-Sanitär- und Spülsysteme, werden 35 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Das Bild zeigt das Werk Porta Westfalica von oben.
Quelle: Grohe
Das Werk Porta Westfalica von oben. An der "Zur Porta" in Lerbeck gefertigte Produkte werden weltweit nachgefragt.

Dies ist der bisher größte Einstellungsschub des Werkes, um die weltweit steigende Nachfrage in der Sanitärbranche zu bedienen. Gesucht werden neue Mitarbeiter für die Bereiche Montage und innerbetriebliche Werkslogistik, die innerhalb der nächsten drei Monate ihre Beschäftigung aufnehmen.

Für den japanischen LIXIL-Konzern spielt Porta Westfalica eine wichtige Rolle. Von dort finden Produkte wie Installationssysteme, Zu- und Ablaufventile, Betätigungsplatten für WC-Spüler und Spülkästen der Marke Grohe ihren Weg auf die Weltmärkte, deren Nachfrage kontinuierlich wächst. Begünstigt wird die positive Entwicklung dadurch, dass sich wandhängende Systeme, wie sie in Porta Westfalica gefertigt werden, weltweit als Standard durchsetzen und bodenstehende WCs und Waschtische ablösen.

"35 Neueinstellungen auf einmal sind ein großer Vertrauensbeweis in unseren Standort und unsere Arbeit. Als Werkleiter freue ich mich sehr, dass wir die volle Rückendeckung für unseren Wachstumskurs erhalten und so unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken können. Jetzt geht es darum, schnell die richtigen Leute zu finden, um die offenen Stellen zu besetzen“, fasst Peter Brendecke, Leader Plant Porta Westfalica, Fittings LIXIL International, zusammen.

Für alle Bewerber und Bewerberinnen schaltet das Unternehmen eigens eine Hotline. Für Fragen steht die Personalabteilung Interessierten unter 0571/3989–114 zur Verfügung. Bewerbungen werden über die digitale Bewerbungsplattform auf www.grohe.com entgegengenommen.

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.
Mittwoch, 21.09.2022
Freitag, 16.09.2022

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?