Wilo stärkt Zusammenarbeit mit der DEWA

Zukunftsorientierte Projekte geplant

Seine Exzellenz Saeed Mohammed Al Tayer, Vice Chairman des Dubai Supreme Council of Energy und Geschäftsführer & CEO der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) empfing den Wilo-Vorstandsvorsitzenden und CEO Oliver Hermes gemeinsam mit Götz Lingenthal, dem deutschen Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate in Abu Dhabi.

Das Bild zeigt DEWA-CEO Saeed Al Tayer, den deutschen Botschafter Götz Lingenthal und Wilo-CEO Oliver Hermes.
Quelle: Wilo SE
DEWA-CEO Saeed Al Tayer (l.), der deutsche Botschafter Götz Lingenthal und Wilo-CEO Oliver Hermes (r.) planen eine stärkere Zusammenarbeit.

„Wir freuen uns sehr über den Austausch mit seiner Exzellenz Saeed Al Tayer und über die Aussicht, in Dubai mit der DEWA in zukunftsorientierten Projekten zusammen zu arbeiten“, sagt Oliver Hermes im Anschluss an das Meeting. Ziel der DEWA ist es, mit Entwicklungsprojekten und strategischen Initiativen in Dubai ein globales Zentrum für effiziente Energie- und Wasserwirtschaftssysteme zu schaffen. Die DEWA hat nach eigenen internationalen Benchmarks gegen große amerikanische und europäische Versorger in punkto Effizienz und Zuverlässigkeit in der Energie- und Wasserversorgung überdurchschnittlich gut abgeschnitten. „Wir streben eine enge strategische Kooperation mit deutschen Herstellern und Organisationen in den Feldern Energie- und Wasserwirtschaft an, um aus der Zusammenarbeit und dem internationalen Erfahrungsaustausch für beide Seiten Nutzen zu ziehen,“ fasst seine Exzellenz Saeed Mohammed Al Tayer zusammen.

Die Wilo-Delegation, angeführt von Oliver Hermes und dem deutschen Botschafter, zeigte großes Interesse an der Zusammenarbeit in DEWA-Projekten auf dem Feld der effizienten und intelligenten Energie- und Wasserwirtschaft. „Dubai nimmt eine Vorreiterrolle in der Smartifizierung urbaner Regionen ein. Wir haben die richtigen Lösungen für die Gebäude-, Energie- und Wasserwirtschaft, um hier einen Beitrag leisten zu können,“ so Oliver Hermes. Im Ergebnis einigten sich beide Seiten darauf, die Zusammenarbeit zu vertiefen und schon im kommenden Quartal konkrete Schritte folgen zu lassen.

Weiterführende Informationen: http://www.wilo.de

Dienstag, 13.03.2018