Wie viele "Washlets" werden eigentlich verkauft?

Washlets von TOTO erzielen weltweit die höchsten Verkaufszahlen im Markt für Dusch-WCs. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstituts Euromonitor*.

Das Bild zeigt das neue Washlet „SX“.
Quelle: TOTO Europe GmbH
Mit seiner klaren Form erweitert das neue Washlet „SX“ die Auswahl der Modelle an Dusch-WCs von TOTO.

Als „World‘s No. 1 Brand“ ist das Washlet des japanischen Sanitärhersteller TOTO aus einer Studie hervorgegangen, die das internationale Marktforschungsinstitut Euromonitor herausgegeben hat.

Laut dieser Untersuchung steht das Washlet für die Haltung des japanischen Unternehmens, Baddesign und Hygienetechnologien stetig weiterzuentwickeln. „World’s No. 1 Brand“ – dieses Prädikat ist aber nicht nur der Technologie, sondern auch dem international agierenden Vertrieb zu verdanken, der die Washlets seit 1980 zunächst nur in Japan, danach in Asien und seit zehn Jahren auch in Europa erfolgreich etabliert hat. Insgesamt darf sich das Unternehmen über bereits 40 Millionen verkaufte Washlets in 38 Jahren freuen.

Doch nicht nur bei TOTO, sondern insgesamt hat sich das Dusch-WC zu einem Trend im Bad entwickelt – oder ist zumindest auf dem Weg dorthin. Denn noch zieren sich die Deutschen etwas. Anders als die Asiaten, bei denen die Dusch-WCs längst zum Standard im Bad gehören. Am mangelnden Angebot liegt die vorsichtige Zurückhaltung der Deutschen jedenfalls nicht. Denn es gibt inzwischen kaum einen namhaften Sanitär-Hersteller, der nicht auch Toiletten mit integrierter Intimdusche oder entsprechenden Sitzgarnituren für die Schüssel zum Aufbauen anbietet.

Dusch WCs im Vergleich

Um den Verbraucher einen unabhängigen Überblick zu verschaffen, hat jüngst die WVD Warenvergleich Deutschland GmbH (warenvergleich.de) einige der beliebtesten Dusch-WC-Marken und Hersteller miteinander verglichen und getestet. Darunter Dusch WCs von Geberit, Villeroy&Boch, Temtasi, Aqua Bagno, Vovo, Vitra und Grohe.

Das Ergebnis: Die beste Platzierung konnte das „Sensia Arena“ von Grohe für sich verbuchen, dicht gefolgt von „Vitra V-Care“ aus dem Hause VitraBad (beide Note „sehr gut“). Ebenfalls gute Ergebnisse erreichte das „AquaClean Sela“ von Geberit. Die Produkte am Markt überzeugen also, dennoch kostet es den Deutschen anscheinend noch etwas Überwindung, sich mit warmem Wasser anstatt Toilettenpapier zu reinigen. Geduld ist gefragt. Aber letztlich will auch hier gut Ding Weile haben. Schließlich hat es auch in Japan, wo mittlerweile 75 Prozent der privaten Haushalte ein Dusch-WC besitzen, 20 Jahre gebraucht, bis sich die Gewohnheiten geändert haben.

(*Quelle: Euromonitor International Limited, in Auftrag gegebene Verkaufsvolumenanalyse von Juli bis September 2018 in den Ländern, die 2017 mehr als 87 % der weltweiten elektrischen Toilettensitze mit Bidetfunktionen ausmachen.)

Weiterführende Informationen: https://de.toto.com/washlets/

Montag, 24.12.2018