Vorstandswechsel beim FHRK

Vorsitzender legt aus Altersgründen sein Amt nieder

Vorstandswechsel beim Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V.

Das BIld zeigt den neuen FHRK-Vorstand.
Quelle: Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V.
Der neue FHRK-Vorstand (v.r.n.l.): Der 1.Vorsitzende Horst Scheuring und seine Stellvertreter Nina Kröner-Paschen und Thomas Wagner.

Vor neun Jahren gründeten die führenden Hersteller von Hauseinführungssystemen den Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V., FHRK. Dass es heute den Fachverband gibt, ist maßgeblich der Initiative des 1. Vorsitzenden, Eckhard Wersel zu verdanken. Jetzt trat der Vertriebsleiter der DOYMA GmbH & Co. KG. aus Altersgründen von seinem Amt zurück. Die Mitgliederversammlung des FHRK dankte ihm herzlich für sein erfolgreiches Engagement und gab der Hoffnung Ausdruck, dass er dem Verband weiterhin mit seinem Rat zur Verfügung stehen möge.

Als Nachfolger wählte die Mitgliederversammlung den bisherigen 2. Vorsitzenden, Horst Scheuring, Vertriebsleiter von Hauff-Technik GmbH & Co. KG: Er hat seit Gründung zu der positiven Entwicklung des FHRK wesentlich beigetragen und wird sein Wirken als 1. Vorsitzender fortsetzen. Als 2. Vorsitzende wählte sie Nina Kröner-Paschen. Die Geschäftsführerin der Kröner GmbH ist seit Jahren in den Arbeitsausschüssen des FHRK tätig. Neu ist, dass zukünftig auch der technische Obmann des FHRK dem Vorstand angehört. Damit erhielt Thomas Wagner den Status eines stellvertretenden Vorstandes. Mit seinem Fachwissen wird der Leiter für Forschung und Entwicklung bei der DOYMA GmbH & Co. KG den Vorstand bereichern.

Dienstag, 05.11.2019