Vom Entlein zum Schwan

Die Metamorphose der Küchenarmatur

Längst ist der Wasserhahn an der Spüle nicht bloß eine Notwendigkeit, die man halt braucht, sondern – ganz im Gegenteil – der Star in der Küche.

Das Bild zeigt eine Grafik zur Studie.
Quelle: Titze GmbH
Die Tietze-Studie belegt: Vor allem die Multifunktionsarmaturen sind in der Küche auf dem Vormarsch.

Gemeinsam mit Arbeitsplatte und Spüle ist die Armatur zum stilbestimmenden Element avanciert. Dieser Verwandlung vom Entlein zum Schwan tragen auch die Hersteller Rechnung und messen der Produktentwicklung daher eine hohe Bedeutung bei. Mit dem Ergebnis: Sowohl bei den wassersparenden Küchenarmaturen als auch bei Multifunktionsarmaturen entstehen neue attraktive Produkte, die durch funktionale Mehrwerte überzeugen. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine aktuelle Marktstudie der Unternehmensberatung Titze.

Demnach entwickelten sich Küchenarmaturen durchweg positiv und kommen im Jahr 2018 mit 374 Millionen Euro zu Herstellerabgabepreisen auf einen neuen Höchstwert bei der bundesweiten Inlandsmarktversorgung. Das entspricht einem beachtlichen Wachstum von 28,5 Prozent (seit 2010) auf dem Inlandsmarkt und erlaubt die Prognose: Der Markt bleibt weiterhin dynamisch!

Auf dem Vormarsch sind in Westeuropa vor allem die Multifunktionsarmaturen. Darunter versteht man Armaturen, die mehrere Funktionen in einem Modell vereinen. Ihr Anteil ist von gerade einmal acht Prozent in 2015 bis 2018 auf fast zwölf Prozent aller Armaturen angestiegen. Allerdings verändert sich dieses Bild, wenn man die einzelnen Länder Zentraleuropas betrachtet. Während Deutschland immer noch bei nur 2,5 Prozent Anteil verharrt, liegt Großbritannien bei mehr als 40 Prozent, die Niederlande bei rund 33 Prozent, und auch Skandinavien liegt noch bei über 20 Prozent. In diesen Märkten treiben die Wünsche der Endverbraucher die Vermarktung von Multifunktionsarmaturen an. In Deutschland wird dieser Markt bisher allerdings nicht ausreichend forciert, heißt es in der Studie.

Als Fazit der Studie bleibt die Aussage: Die Produkttrends bei Küchenarmaturen werden auch in den nächsten Jahren einen starken Einfluss auf die Trends in der Küche ausüben. Allen voran die Multifunktionsarmaturen, die klassische Abläufe in der Küche verändern werden. Wenn sie dann beispielsweise noch mit moderner Sprachsteuerung betrieben werden, ist vom klassischen Wasserhahn kaum noch etwas übrig. Ansprechende Formen und edle Materialien sollen diese Entwicklung noch unterstützen. Es wird also spannend an der Spüle!

Weiterführende Informationen: http://www.titze-online.de

Donnerstag, 25.07.2019