Inhaltsverzeichnis

VitrA Bad – seit 30 Jahren Partner des Handwerks

Ist ein Hersteller gesucht, der jede Komponente eines Badezimmers selbst entwirft und produziert, dann kommt man an VitrA kaum vorbei: Das Unternehmen ist eine der wenigen Marken, die komplette Badezimmer gestaltet und somit alles aus einer Hand anbietet.

Welche neuen Badlösungen VitrA Bad für den deutschen Markt bietet, zeigte das Unternehmen auf den beiden Messen SHK und ifh. Neben der Produkt- und Designentwicklung hat sich bei VitrA Bad auch hinter den Kulissen einiges getan, wovon das Handwerk profitiert.

Claudio Conigliello, Marketingmanager bei VitrA Bad: "Spricht man heute von 'Wohn'-Trends, betreffen diese nicht mehr nur das Schlaf- oder Wohnzimmer, sondern auch das Bad. Es wird immer mehr als 'Wohnraum' verstanden, der ebenso wohnlich eingerichtet werden soll wie andere Räumlichkeiten. Für diesen Bedarf bieten wir mit der Kollektion "Frame" Keramik und Möbel für das wohnliche Designbad und mit "Sento" bringen wir den gemütlichen nordischen Hygge Style ins Bad. Mit unseren Kollektionen "Integra" und "Shift" decken wir den hohen Bedarf an Keramik, die zeitloses Design mit funktionalem Anspruch verbindet."

Waschtische aus der Kollektion
Quelle: VitrA Bad
Keramik aus der Kollektion "Integra".

Sind technische Innovationen gefragt, findet man auch diese im Produktportfolio von VitrA Bad. Der neueste smarte Clou ist der selbstreinigende Waschtisch "Metropole AutoClean", der bereits mit dem renommierten Innovationspreis "Plus X Award" prämiert wurde.

"Dem Handwerk bieten wir ein umfassendes Sortiment, das mit seiner Breite und Tiefe überzeugt. Zudem ist es so angelegt, dass das Handwerk – ob planerisch aktiv, ob mit Showroom oder ohne – bei uns fündig wird und den unterschiedlichsten Zielgruppen komplett gestaltete Bäder anbieten kann", sagt Claudio Conigliello.

Der selbstreinigende Waschtisch
Quelle: VitrA Bad
Der selbstreinigende Waschtisch "Metropole AutoClean".

Montag, 20.08.2018