Viega: Komplett überarbeitete "Easytop"-Ventile und -Kugelhähne

Kugelhähne und Schrägsitzventile müssen sich auch noch nach langer Nichtbenutzung einwandfrei öffnen und schließen lassen. Neben der richtigen Werkstoffwahl kommt es dabei vor allem auf die einfache Betätigung an. Durch die neuen Dichtkonzepte des überarbeiteten "Easytop"-Programms von Viega bleiben Kugelhähne und Schrägsitzventile auch unter extremen Betriebsbedingungen leichtgängig. Ergonomische Handräder und Betätigungshebel steigern den Bedienkomfort zusätzlich.

Kugelhähne sind unabhängig vom Medium in jeder Rohrleitungsinstallation als schnell zu betätigende Absperr- und Wartungsarmaturen unerlässlich. Um die dauerhafte Leichtgängigkeit und Funktionssicherheit der Armaturen zu gewährleisten, wurden die "Easytop"-Kugelhähne aus trinkwasserhygienisch zukunftssicherem Rotguss grundlegend überarbeitet: Durch ergonomische Griffe in T-Form sind die Kugelhähne jetzt noch einfacher zu bedienen. Alle Modelle verfügen zudem über einen Absperrkörper aus Edelstahl. Modernste Fertigungs- und Prüfverfahren sowie ein auf Gehäuse und Absperrkörper abgestimmtes Dichtkonzept sorgen für eine einfache Betätigung und dauerhafte Leichtgängigkeit der Kugelhähne.

Das Bild zeigt ein
Quelle: Viega
Komplett überarbeitet präsentiert sich die neueste Generation der "Easytop"-Systemventile aus trinkwasserhygienischem Rotguss mit einem neuen Betätigungs- und Dichtkonzept.

Kugelhähne mit Betätigungshebeln in T-Form

Die neuen, aus Kunststoff gefertigten Betätigungshebel in T-Form haben eine austauschbare Medienkennzeichnung (grün/rot). Durch das als Zubehör erhältliche "Easytop"-Thermometer-Set kann ganz einfach ein Thermometer im Betätigungshebel integriert werden – auch im laufenden Betrieb.

Zusätzlich zu den bekannten Modellen gibt es drei neue Kugelhahn-Varianten mit beidseitiger G1/4-Entleerungsöffnung. Bei dem Einsatz als Wartungsarmatur in Trinkwasser-Installationen lässt sich anstelle einer Entleerung auch ein Probenahmeventil montieren. Im Lieferzustand sind beide Entleerungsöffnungen mit einem Stopfen verschlossen, ein Entleerungsventil gehört bei diesen Modellvarianten zum Lieferumfang.

"Easytop"-Systemventile mit neuem Dichtkonzept

Die neueste Generation der Viega "Easytop"-Systemventile zeichnet sich durch grundlegend neu entwickelte Oberteile aus. Sichtbarstes Zeichen dafür sind das ergonomisch geformte Handrad sowie die signalfarbene Stellungsanzeige an der nicht-steigenden Spindel.

Die entscheidenden Entwicklungsschritte verbergen sich aber auch hier im Innern des Armaturengehäuses aus Rotguss: die komplett aus Edelstahl gefertigte Ventilteller-Einheit mit werksseitig aufvulkanisierter Dichtung. Nach dem Kraftnebenschluss-Prinzip fährt diese Dichtung beim Schließen des Ventils präzise auf den ebenfalls aus Edelstahl bestehenden Ventilsitz. Der Ventilteller-Rand dient als metallischer Anschlag und verhindert so eine unnötige, übermäßige Belastung der Ventilteller-Dichtung bei dauerhafter Funktionssicherheit.

Wie bei den "Easytop"-Systemventilen üblich sind die neuen Ventiloberteile wartungsfrei, totraumfrei und rückdichtend. Sie erfüllen damit in jeder Hinsicht die strengen Hygieneanforderungen, die an Installationskomponenten in Trinkwasser-Anlagen gestellt werden.

Die Ventilteller-Einheit mit aufvulkanisierter Dichtung.
Quelle: Viega
Kernstück des neuen Dichtkonzeptes ist die neu gestaltete Ventilteller-Einheit mit aufvulkanisierter Dichtung. Sie fährt nach dem Kraftnebenschluss-Prinzip beim Schließen auf einen Edelstahlsitz.

Werkseitig mit System-Pressanschluss

"Viega Easytop"-Systemarmaturen mit direkten System-Pressanschlüssen für die Systeme "Profipress", "Sanpress", "Sanpress-Inox" und "Raxofix" sind mit der DVGW-geprüften SC-Contur ausgestattet. Diese Sicherheitsfunktion sorgt für eine Zwangsundichtigkeit im unverpressten Zustand. Versehentlich nicht verpresste Verbindungen sind bei der Dichtheitsprüfung erkennbar undicht. Nach der Verpressung sind die Rohrverbindungen dauerhaft dicht.

Weiterführende Informationen: https://www.viega.de

Montag, 11.09.2017