Traditionsmarke Neher wird Teil von Glas Kubik

Duschtrennwände-Produktion bleibt im Physiotherm-Werk

Physiotherm konzentriert sich zukünftig auf seine Kernkompetenzen und verkauft die Traditionsmarke Neher an Glas Kubik. Der deutsche Duschsysteme‑Hersteller übernimmt ab 1. Mai sowohl die Mitarbeiter aus Produktion und Vertrieb als auch die auf 1.500 qm angesiedelte Duschtrennwände‑Produktion im Physiotherm-Produktionswerk in Treuen.

Das Bild zeigt eine Frau im Bikini vor der Infrarot-Duschkabine „Intense“.
Quelle: Physiotherm
Physiotherm konzentriert sich zukünftig auf seine Kernkompetenzen und verkauft die Traditionsmarke Neher an Glas Kubik.

Glas Kubik plant die Integration seiner Duschsysteme in die aktuelle Kollektion von Neher. So werden die Kunden auch zukünftig mit einem dem Markt angepassten Sortiment im Bereich Rahmen- und Scharnierduschen beliefert.

Mit den beiden Geschäftsführern von Glas Kubik, Ben Pradel (Bereichsleitung Vertrieb) und Heino Schiller (Bereichsleitung Produktion), zeichnen außerdem zwei erfahrene Duschkabinen‑Spezialisten für Neher verantwortlich. Beide blicken auf 20 Jahre Erfahrung in der Glas‑Branche zurück.

Physiotherm konzentriert sich zukünftig verstärkt auf seine Kernkompetenzen. Besonderes Augenmerk wird auf die Vermarktung von „INTENSE“, dem Infrarot‑Duschkabinen‑Programm, gelegt. Das Produkt entstand aus der engen Zusammenarbeit zwischen Physiotherm und Neher.

Weiterführende Informationen: http://www.physiotherm.com