"SYR LEX Plus 10 Connect": Weiches Wasser weiterentwickelt

Weiches Wasser ist das Optimum für jeden Haushalt.

Heißgetränke schmecken deutlich besser, Haare und Haut sind nach der Dusche seidiger. Genauso profitiert die Hausinstallation von weichem Wasser, denn so können sich keine Kalkbeläge oder -schlämme bilden, die Schäden und damit Kosten verursachen.

Da sich nur wenige Haushalte in Deutschland an weichem Wasser direkt aus der Leitung erfreuen können, ist der Einsatz einer Enthärtungsanlage ideal. Die "LEX Plus 10 Connect" der SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG sorgt nicht nur schnell und einfach für wunderbar weiches Wasser, sondern lässt sich dank der "Connect"-Technologie auch von überall kontrollieren. Mit dem DVGW-Label ausgezeichnet, entspricht sie dem neuesten und normgerechten Stand der Technik.

Die
Quelle: SYR

Die "LEX Plus 10 Connect"-Serie von SYR ist eine Erfolgsgeschichte, die das Unternehmen kontinuierlich weiterschreibt. Begonnen hat alles mit der "LEX Plus 10 Connect" selbst, die immer die passende, intelligente Enthärtungslösung bietet. Besondere Vorzüge der Anlage sind die komfortable, menügeführte Schritt-für-Schritt-Inbetriebnahme sowie die externe Verschneideeinheit inklusive Umgehungsventil. Letztere macht das Einstellen der gewünschten Härte denkbar einfach: Nur das Verschneideventil ein Stück hochziehen, dann drehen, bis im Display die gewünschte Härte angezeigt wird und das Ventil wieder arretieren – schon ist die Härte eingestellt. Das langwierige Messen der Ausgangshärte entfällt somit.

Damit sich Schläuche nicht verdrehen, punktet die Anlage außerdem mit Steckverbindungen, die einfach auf die Verschneideeinheit gesteckt und mit Klammern fixiert werden. Ein modernes Farb-Display mit intuitiver Menüführung rundet die kompakte Anlage ab.

Der flexibel einbaubare Ionentauscher wurde für seine qualitativ hochwertige Bauweise und Technik bereits mit dem DVGW-Label ausgezeichnet. So sind Profis immer auf der sicheren Seite und installieren ein normenkonformes Gerät.

Clevere Kombination

Die Erfolgsgeschichte der Enthärtungsanlage geht weiter: die "LEX Plus 10 S Connect". Das "S" steht für die neue Sandwich-Anschlussarmatur, die für eine Kombination der ganz besonderen Art steht. Dank ihr kann die "LEX Plus 10 S Connect" nun ganz einfach mit einem weiteren Highlight von SYR kombiniert werden: dem "DRUFI". So entsteht aus den beiden Armaturen eine kompakte und clevere Filter- und Enthärtungseinheit.

Einfach die Anschlussarmatur mit integrierter Verschneideeinrichtung anflanschen, "DRUFI" montieren und die beiden Schläuche der "LEX Plus 10 S Connect" anschließen – fertig. Mit dieser Entwicklung gibt sich das Korschenbroicher Unternehmen aber noch nicht zufrieden, sondern hat bereits den nächsten Höhepunkt: die "LEX Plus 10 Connect SL" – eine konsequente Weiterentwicklung in der "LEX"-Serie. Die "LEX Plus 10 SL Connect" kombiniert modernste Wasseraufbereitung mit zuverlässigem Leckageschutz.

Eine Wasser-Enthärtungsanlage
Quelle: SYR

Als Pionier im Bereich Leckageschutz ist SYR seit 1998 auf diesem Gebiet unterwegs. Die "LEX" Produktserie zeigt außerdem den Systemgedanken, der hinter den Produkten steckt. Denn SYR versteht sich als Systemanbieter für alle Bereiche der Filtertechnik, Druckregulierung, Sicherungs- und Sicherheitsarmaturen. Darüber hinaus bringt SYR mit den "Connect"-Produkten der Wassertechnik und Wasseraufbereitung smarte Lösungen für das Trinkwassermanagement zusammen. Das gilt auch für den Bereich der Heizungswasseraufbereitung und Heizungsarmaturen. So gibt es für jede Einbausituation und jeden Bedarf genau die richtige Lösung.

Steuerung von überall

Allen "LEX Plus 10 Connect"-Modellen gemeinsam: Sie gehören zur "Connect"-Familie von SYR und lassen sich damit über das Internet kontrollieren. Besonders komfortabel geht das über die "SYR Connect"-App. Das Gerät meldet beispielsweise per E-Mail, wenn der Salzvorrat zur Neige geht oder eine Störung vorliegt – ganz ohne regelmäßigen Kontrollgang in den Keller.

Eine Wasser-Enthärtungsanlage
Quelle: SYR

Der Nutzer kann alle Einstellungen jederzeit überwachen, nach Belieben verändern und wird gegebenenfalls umgehend über eine Leckage informiert. Im Ernstfall ist ein Einschreiten ohne Zeitverzögerung möglich. Sämtliche Informationen werden dann von der Armatur an das mobile Endgerät gesendet, so dass der Besitzer oder der zuständige Fachhandwerker sofort im Bilde ist und angemessene Maßnahmen ergreifen kann.

Weiterführende Informationen: https://www.syr.de/

Dienstag, 25.06.2019

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren