Seminarreihe „Sichere Hausinstallation“

Judo, Grundfos und Rehau ziehen Zwischenbilanz

Die deutschlandweit erfolgreiche Seminarreihe „Sichere Hausinstallation“ von Rehau, Grundfos und Judo Wasseraufbereitung begeisterte 2019 bereits viele Kunden.

Das Bild zeigt die Teilnehmer der Seminarreihe.
Quelle: Manfred Erk (Fa. REHAU AG + Co.)
Die Seminarreihe „Sichere Hausinstallation“ zieht eine erfolgreiche Zwischenbilanz.

Seit dem Start im Jahr 2016 führten die Veranstalter die Seminarreihe an 36 Standorten in ganz Deutschland für Fachleute der Sanitär- und Heizungsbranche durch. Gebündelt in vier kompakten Vorträgen erhalten Sie an einem halben Tag aktuelle, technisch kompakt aufbereitete und juristische Informationen zum Lebensmittel Nummer Eins: Trinkwasser.

„Das Erfolgsrezept zeigt seine Wirkung in dem tollen Zuspruch unserer Teilnehmer. So konnten wir mittlerweile knapp 2.500 Kunden zu dieser Seminarreihe begrüßen“, weiß Claus Sperber, Schulungsleiter bei Judo. Dabei legen die Veranstalter immer besonderen Wert darauf, technische Anforderungen genau zu beleuchten und mit praktischen Lösungsvorschlägen zu verbinden. Zusätzlich gibt es wichtige juristische Informationen und Tipps vom Fachanwalt für Baurecht Dr. Hendrik Hunold aus München. Beispielweise zu aktuellen Themen wie der neuen Baurechtsreform des BGB, den Besonderheiten im Vertragsrecht sowie zur Hinweispflicht. Im Jahr 2019 beschäftigte sich die Veranstaltungsreihe unter anderem speziell mit der Frage: Zunahme der Bauschäden um 89 Prozent – Wie sicher ist die Trinkwasserinstallation?

Weiterführende Informationen: http://www.sichere-hausinstallation.de

Dienstag, 06.08.2019