"Sanha-Box" jetzt in veränderter Ausführung

Sanha bietet seine Anschlussboxen jetzt mit stabilerem Schaumstoffkörper an, was die Haltbarkeit der Module erhöht. Auch das Sortiment wurde erweitert: Module mit Anschlüssen nach oben sind nun im Standard-Programm.

Die veränderte Ausführung der "Sanha-Box" ist an der Farbgebung erkennbar. Der neue Werkstoff, ein Hartschaumkörper, liefert eine noch höhere Stabilität. Alle vorkonfigurierten Systeme enthalten die notwendigen Leitungen und Anschlüsse inklusive korrekter Abstände für den raschen Einbau. Neu sind die Abgänge nach oben, etwa für Wasch- und Spültische.

Durch den Hartschaumkörper wird gleichzeitig ein hoher Schallschutz, normgerechte Wärmedämmung und Kondenswasserschutz erreicht. Die sorgfältig verarbeiteten Rohre und Fittings stammen aus dem Sanha-Gesamtprogramm und sind exakt auf den jeweiligen Einsatzbereich abgestimmt. Für alle Trinkwasseranschlüsse ist sichergestellt, dass ausschließlich bleifreie Produkte eingesetzt werden. Die Modelle für Sanitärarmaturen enthalten zusätzlich ein kompatibles Abwasserrohr aus dem "Master 3"-Sortiment.

Die
Quelle: Sanha GmbH & Co. KG, Essen
Die "Sanha-Box" im Trockenbau mit durchgeschliffenen Zirkulationsleitungen.

Alle "Sanha-Boxen" sind mit vorisolierten Mehrschicht-Verbundrohren ausgestattet. Auf Wunsch des Marktes kann Sanha auch Ausführungen mit Kupferrohren (Serie 6000) oder Edelstahlrohren liefern.

Im Heizungsbereich bietet die "Sanha-Box" für Kompaktheizkörper die Möglichkeit, den Wandanschluss sicher, schallgedämmt und wirtschaftlich zu realisieren. Dies gilt insbesondere bei unterschiedlichen Fußboden-Aufbauhöhen. Eine kostenintensive Dämmung entfällt und die Dichtheitsprüfung bzw. das Probeheizen kann ohne montierte Heizkörper erfolgen.

Weiterführende Informationen: https://www.sanha.com

Montag, 13.08.2018