Rundum-Service dank neuem Badplan Adapter

Beschleunigte Prozesse, optimale Beratung und effiziente Angebotserstellung

Digitale Badplanung und 3D-Visualisierung sind heute aus Neubau- und Sanierungsprojekten nicht mehr wegzudenken.

Das Bild zeigt das DG Haustechnik-Logo.
Quelle: DG Haustechnik
Der neue Badplan Adapter verknüpft Open Datacheck, BauDocs, ID Hub, 3D-Badplanung und interne Angebotssysteme. So entsteht ein leistungsfähiger Rundum-Service für die effiziente Planung und Projektierung im Neubau und die Sanierung bestehender Bäder.

Gleichzeitig erwarten Planer, Fachhandwerk, Kundinnen und Kunden eine zügige und verlässliche Angebotserstellung und eine Rundum-Versorgung mit notwendigen Planungsdaten. Für beide Services gibt es bereits hervorragende Lösungsangebote: professionelle Badplanungssoftware und Open Datacheck als Drehscheibe für qualitätsgeprüfte Daten und Dokumentationen zu relevanten SHK-Produkten.

Wertvolle Ressourcen bleiben allerdings ungenutzt, solange die beiden Lösungen nebeneinander und nicht miteinander genutzt werden. Bislang konnte die Computer-Badplanung aufgrund der Datenstrukturen nicht auf die Großhandelsstammdaten zugreifen, sodass zwei Systeme separat gepflegt und bedient werden mussten.

Der neue Badplan Adapter setzt diesen Reibungs- und Effizienzverlusten nun ein Ende: Ein Webservice-Matching unterstützt die Badplanungssoftware beim Auffinden der Produktstammdaten zu Badplan-Objekten, und der Open Masterdata WebService erlaubt den Aufruf von Detailinformationen. Die dazugehörige Schnittstelle Open Project Data ermöglicht den Projektdatenaustausch zwischen Badplanungssoftware und Angebotssystem des Großhandels und des Fachhandwerks. So können die Artikel aus der visuellen Planung in das Angebotswesen übernommen oder individuell kalkulierte Preise direkt in die Badplanung integriert werden.

Durch die Verknüpfung von Open Datacheck, BauDocs, ID Hub, 3D-Badplanung und internen Angebotssystemen entsteht ein leistungsfähiger Rundum-Service für die effiziente Planung und Projektierung im Neubau und die Sanierung bestehender Bäder. So werden personelle Ressourcen für Beratung und Vertrieb freigesetzt, die sonst in Recherchen und Dateneingaben gebunden sind.

Die SHK-Branche hat die Vorteile erkannt. Zahlreiche Industrieunternehmen und Hersteller von Handelsmarken arbeiten derzeit an der Optimierung ihrer Daten für ein perfektes Matching über den Badplan Adapter. Denn Voraussetzung für das Auffinden der richtigen Artikelinformationen in der Computer-Badplanung ist, dass der Matching-WebService die Badplan-Objekte dank eindeutigen Informationen den passenden Artikelstammdaten zuordnen kann.

Auch führende Anbieter von Badplanungssoftware haben nach erfolgreicher Pilotphase den Badplan Adapter in ihre Systeme integriert, so dass der Service vielerorts bereits in den Echtbetrieb überführt werden konnte.

Weiterführende Informationen: https://www.dg-haustechnik.de/

Montag, 08.11.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren