Bad

Rundum gut

Montag, 04.04.2022

Nicht alles hat Ecken und Kanten. Es gibt auch Dinge, die sind rundum gut! Eben weil sie rund sind.

Eigentlich – so könnte man sagen – ist die Bezeichnung „rund“, beziehungsweise im übertragenen, geometrischen Sinne, ein Kreis, beziehungsweise eine Kugel, ja erstmal „nur“ eine Form.

Doch das, was diese organische Form aussagt, kann durchaus von Bedeutung sein. Denn generell bedeuten Formen mehr, als uns eigentlich bewusst ist. Sie wirken, ohne dass irgendwer genau weiß, wie sie es eigentlich tun. Die psychologische Bedeutung gründet häufig auf Assoziationen mit der Natur. Denn im Gegensatz zu rechteckigen Formen existieren die runden Exemplare quasi in jeglicher Form überall in der Natur, wir sind umgeben von kreisrunden Elementen und Dingen: der Sonne, dem Mond und der Erde. Oder etwa einem Regentropfen, der kreisrunde Wellen schlägt, wenn er auf Wasser trifft.

Weil Kreise keinen Anfang und kein Ende haben, stehen sie auch in enger Verbindung mit Zyklen, Ewigkeit und Zeitlosigkeit. Sie vermitteln Perfektion und Ganzheit. Kein Wunder also, dass runde Formen auch im Badezimmer sehr beliebt sind. Das SanitärJournal tritt diesen Beweis an…

Quelle: Francesco Lucchese

Der „ZERO“ Design-Heizkörper von Francesco Lucchese ist ein komplett runder Heizkörper. Er setzt sich aus dem Radiator selbst und im oberen Bereich aus einem zusätzlichen Dispenser zusammen. Dieser Dispenser ist für die Aufnahme von Duftöl geeignet und verströmt so im Bad, Wohnbereich oder in öffentlichen Bereichen einen frei wählbaren Duft. Der Designheizkörper „ZERO“ ist standardmäßig komplett in Weiß lieferbar. Optional ist er aber auch zweifarbig erhältlich, so dass sich die Wärmequelle individuell gestalten lässt.

Quelle: Kaldewei

Mit dem kreisrunden Duschteller „Piatto“ lässt Kaldewei die Duschwanne zum sprichwörtlichen Mittelpunkt in der Badezimmergestaltung werden. Der runde Duschteller kann frei im Raum platziert werden und ermöglicht so eine ungeahnte Freiheit bei der Badplanung und -gestaltung. Mit einem Durchmesser von 150 cm bietet diese Duschwanne dabei sehr viel Bewegungsraum. Die niedrige Höhe ermöglicht zudem ein besonders komfortables Betreten der ganz individuellen Dusch-Bühne.

Quelle: Kaldewei

Mit der Badewannen-Kollektion „Bette­Eve“ hält eine barocke, organische Form Einzug ins Badezimmer – die Ellipse. Inspiriert von der Natur hat Bette bei der neuen Badewanne den Übergang zwischen Wannenrand und elliptischem Innenkörper so seidenweich und fließend gestaltet, als hätte die sanfte Kraft des Wassers den Titan-Stahl über Jahrmillionen glattgeschliffen. Die natürliche Form schmeichelt dem Körper und zeugt von hoher Meisterschaft in der Verarbeitung des äußerst robusten Materials.

Quelle: Burgbad

Nicht nur das Badezimmer, auch das Gästebad „kann rund“. Zum Beispiel das Gästebad „Diva 2.0“ von Burgbad. Die Möbel der Serie machen jedes Bad zu etwas ganz Besonderem. Verantwortlich dafür sind Form und Oberfläche des in exklusivem Echtholz-Furnier ausgeführten Gästebad-Waschtischensembles „Diva 2.0“, das vage an die Kunst der Renaissance erinnert und nicht nur kleine Prinzessinnen von märchenhaften Schlössern träumen lässt.

Quelle: Dornbracht

Dornbracht stellt mit „CYO“ eine neue Bad- und Armaturenserie vor. Inspiriert durch einen Entwurf aus dem Design-Archiv des Unternehmens von 1969 wird die Armatur so zum Zeichen dieser Zeit. Denn mit „CYO“ interpretiert Dornbracht den archetypischen C-Auslauf neu und findet die perfekte Kombination aus Form und Funktion. Die markante Grundform des Kreises gibt die extravagante Kontur und skulpturale Qualität vor. Sie definiert Auslauf und Griffe und charakterisiert damit das Design bis zum Wasserstrahl, der der Form des Auslaufs folgt.

Quelle: Frasco

Dieser runde Spiegel gibt dem Bad ein Gesicht. Daher heißt die Serie auch „The Face“ aus der Kollektion „Centric“ von Frasco. Das Ensemble besteht aus einem Mineralwerkstoff-Waschtisch in Weißmatt mit Waschtischunterschrank. Die Mengen- und Temperatursteuerung der Armatur erfolgt über einen Dreh-Kipp-Hebel vorne am Waschtisch. Der Wasserauslauf selbst ist in die runde Spiegelfläche integriert und wahlweise in Chrom oder Schwarz erhältlich. Der Lichtspiegel ist rundum mit LEDs beleuchtet und lässt sich über drei in den Spiegel integrierten Sensortastern steuern.

Galerie

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Dann stellen Sie der Redaktion hier Ihre Fachfrage!

Mittwoch, 25.05.2022

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren