WELL-Zertifikat für Viega

Höchste Punktzahl für WC-Spülkasten „Prevista“

Der „Prevista“-Spülkasten erhielt sowohl für die Anwendung „Home“ als auch für den Einsatzbereich „Public“ die maximal mögliche Punktzahl des WELL-Labels.

Das Bild zeigt den „Prevista“-Spülkasten.
Quelle: Viega
Ein einwandfreies Spülergebnis bei reduziertem Wasserverbrauch ist ein wesentliches Kriterium, das der „Prevista“-Spülkasten perfekt erfüllt, wie die Auszeichnung mit dem WELL-Label bestätigt.

Fachhandwerker überzeugt das neue Vorwandsystem „Prevista“ von Viega vor allem durch seine Flexibilität und die einfache, schnelle Montage. Mindestens genauso wichtig sind für den Nutzer „innere Werte“ wie der Wasserverbrauch der Spülkästen, der Bedienkomfort oder die Hygiene bei der Betätigung. Hier definiert der „Prevista“-Spülkasten ebenfalls den höchsten Leistungsstandard: Als erster Spülkasten überhaupt wurde die Viega-Entwicklung mit dem 4-Sterne-WELL-Label für den privaten Bereich und dem 6-Sterne-Label für den Einsatz im öffentlichen Raum ausgezeichnet.

Welche Sanitärprodukte gehen besonders nachhaltig mit der wertvollen Ressource Wasser um und bieten bei hohem Nutzerkomfort eine möglichst hygienische Bedienung? Um Sanitärprodukte wie Armaturen und Spülkästen im Interesse von Bauherren und Betreibern auf diese Ansprüche hin zu prüfen, hat die europäische Sanitärarmaturenindustrie unter dem Dach des Industrieverbands VDMA das unabhängige Klassifizierungssystem WELL entwickelt.

Nur sehr geringer Wasserverbrauch

Für Spülkästen steht dabei die effiziente Wassernutzung gemäß den WELL-Kriterien an erster Stelle. Getestet wird dafür die einwandfreie Funktion bei reduziertem Spülwasser-Nennvolumen. Der „Prevista“-Spülkasten von Viega hat hier bei vollständiger Spülung von WC-Becken gemäß EN 997 die größte Wassereffizienz. Dafür gab es in der Kategorie „Home“ die höchste Punktzahl. Die maximale Punktzahl erhielt der Viega-Spülkasten in diesem Segment zudem aufgrund der definierbaren Mindermengenspülung. Die Einstellung der Spülung ist dabei ganz einfach werkzeuglos möglich: von 3,5 bis 7,5 Litern Volumen bei der Vollspülmenge und von 2 bis 4 Litern bei der Teilspülmenge.

Maximale Punktzahl bei Hygiene

Für die Anwendung „Public“ ist die WELL-Klassifizierung zusätzlich um zwei Hygienekriterien erweitert. Bewertet wird hier ebenfalls, ob für den Spülkasten berührungslose Betätigungsplatten zur Verfügung stehen und eine automatische Hygienespülung bei Nutzungsunterbrechung möglich ist. Beide Funktionen bietet Viega mit den vielfach Design-prämierten Betätigungsplatten der Serien „Visign for Style“, „Visign for More“ und „Visign for Public“ sowie der optional montierbaren automatischen Spülauslösung bei Nutzungsunterbrechungen. Dafür gab es von den WELL-Juroren ebenfalls die maximale Punktzahl – und einen unabhängigen Nachweis für die vorbildlichen Hygienestandards des Viega-Vorwandsystems in öffentlichen Sanitärräumen.

Unabhängig davon, ob der Viega-Spülkasten im Nassbau oder im Trockenbau installiert wird, ist der WC-Spülkasten immer baugleich. Das vereinfacht die Installation deutlich. Zudem ist es Bauherren dadurch möglich, die Betätigungsplatten als maßgebliches Designelement erst dann auszuwählen, wenn die Ausstattung der Bäder oder Sanitäranlagen zur Entscheidung ansteht.

Dienstag, 17.11.2020