Bad

Von Luxus umgeben

forumbad

Mittwoch, 10.11.2021

Zugegeben, es gibt Bäder, die kann sich nicht jeder leisten. Ein Designbad, ausgestattet mit den edelsten Materialien, der neuesten, innovativsten Technik...

Quelle: SanitärJournal

...und viel Raum für das Schwelgen in Luxus: In Marmor baden, die Hände unter goldenen Armaturen reinigen, ein Duscherlebnis umgeben von den Lieblingsklängen und -düften … es gibt viele Möglichkeiten, sich vom Standard abzuheben. Das hat natürlich seinen Preis. Doch auch, wenn ein solches Luxusbad für viele unerreichbar ist – allein schon, weil häufig der Raum dafür nicht gegeben ist – bieten diese besonderen Badezimmer, unabhängig vom Geldbeutel, genügend Stoff zum Träumen. Auch das SanitärJournal ist eingetaucht in die Welt der Luxus-Badausstattung und hat sich von den edlen Produkten und ausgefallenen Lösungen inspirieren lassen…

Quelle: Steuler

In einer warmen Sommernacht am Strand sitzen und hinaus in die schimmernde Weite des Ozeans schauen. Im Rücken einen Dschungel, der mit geheimnisvollen Geräuschen und sich bewegenden Formen da­rüber nachsinnen lässt, was sich in seinen Tiefen verbirgt: Es gibt Orte und Momente, die lassen die Zeit stillstehen und sei es nur für einen Augenblick. Momente, die das Gewohnte in den Hintergrund... Erzeugt werden diese Momente im Badezimmer durch die Serie „Wonderwall“ der Steuler Fliesengruppe.

Quelle: Burgbad

Die eigenen vier Wände in einen könig­lichen Palast verwandeln? Mit dem Burgbad-Möbelprogramm „Diva 2.0“ gelingt das zu 100 Prozent. Das Badmöbel besticht durch seine zarte, runde Formgebung, den leicht schräg ausgerichteten Möbelbeinen und den hochwertigen Oberflächen. Majestätisches Design auf dem Höhepunkt. Weitere Highlights der exklu­siven Serie sind die Grifflaschen in Lederoptik, welche den royalen Look der Waschtischunterschränke und Schränke vollendet sowie der passende Badspiegel der Serie.

Quelle: Ruess International

Das Herzstück dieser Villa aus dem späten 19. Jahrhundert befindet sich im obersten Stockwerk, wo die klare, majestätische „Kleopatra“-Badewanne kühn die Blicke auf sich zieht. Sie wurde eigens für die ausladende Nische im Turm mit dem Hauptschlafzimmer aus dem Designermaterial HI-MACS der Ruess International GmbH angefertigt. Dank HI-MACS macht sich die Badewanne die Thermoformbarkeit zu Nutze, sodass sie aus einem massiven Stück geschnitten zu sein scheint und sich nahtlos in die HI-MACS-Wände einfügt.

Quelle: Villeroy & Boch

Sie spiegelt die Persönlichkeit, schafft Atmosphäre und setzt Trends: Farbe ist der Dreh- und Angelpunkt, wenn es um die Erfüllung individueller Wohnträume geht. Auch im Luxus-Bad ist Farbe längst kein Wagnis mehr. Daher gönnt sich die BiColour-Waschtischserie „Artis“ von Villeroy & Boch jetzt neue Akzente: Mit Indian Summer, Sage Green, Rust und Bordeaux erobern aufregende, satte Farben den Waschplatz. Entworfen von der deutsch-dänischen Designerin Gesa Hansen bietet die „Artis“-Farbpalette damit den perfekten Ton für gehobenes Badezimmerambiente.

Quelle: Kaldewei

Modern Glamour – dieser Stil, kurz: Modern Glam, ist die Kunst des Unerwarteten. Eine Kombination von Purismus mit luxuriösen Elementen, bei dem reflektierende Materialien und Metallakzente Glanz in den Raum bringen. Auch der Premiumhersteller Kaldewei hat Badlösungen für diesen luxusorientierten Wohntrend im Programm. Zum Beispiel die freistehende Badewanne „Ellipso Duo Oval“ in Schwarz, die für die tägliche Portion Luxus im Badezimmer sorgt.

Quelle: Keuco

Das Bad hat sich in den letzten Jahren gewandelt – zu einem Ort für die Sinne. Einem Rückzugsort als privates Spa. Vor allem die Dusche gewinnt dabei an Bedeutung. Morgens, um aktiv in den Tag zu starten und abends zum Relaxen, um Körper, Geist und Seele zu entspannen. Ein besonderes Duscherlebnis für die Sinne bietet die „ROYAL MIDAS“-Duschleuchte von Keuco. In einer Kombination aus Deckenlicht und integrierter Kopfbrause dient die Duschleuchte als Gestaltungselement und wirkt gleichzeitig mit Licht und Wasser positiv auf den Körper.

Quelle: Dornbracht

Die Armatur „Madison“ von Dornbracht ist eine Zeitreise ins vergangene Jahrtausend – genauer: in das New York der 20er Jahre. Ihr Design ist ein Zitat der klassischen Armaturen in den Bädern großer Luxushotels. Hollywoodstars, die damals in den noblen Unterkünften residierten, ließen sich ihr Badewasser aus einer ebensolchen Armatur einlaufen. Insofern fließt immer auch ein Hauch von Geschichte mit, wenn Gäste die markanten Griffe bedienen. Im Britannia Hotel kommt die glanzvolle und edle Optik der Armatur im Kontrast mit weißem und grauem Marmor besonders zur Geltung.

Quelle: AXOR

Zusammen mit dem Londoner Zukunftsinstitut, The Future Laboratory, widmet sich AXOR im Jahr 2021 dem Thema „Compact Luxury“ und erforscht den Megatrend Urbanisierung. Dazu entwarf das britische Designer-Duo Barber Osgerby das Badezimmerkonzept „International Elegance“, das die Bedürfnisse des kosmopolitischen Reisenden berücksichtigt. Als warmer und edler Raum bietet dieses noble Bad Rückzug und Entspannung, während der offene Grundriss gleichzeitig Bewegungsfreiheit bietet. Die veredelten Armaturen in diesem Luxusbad kommen von Hansgrohe beziehungsweise AXOR.

Quelle: Graff

Wenn die Wohnung einen Lebenstraum erfüllen soll, zählt nur das Besondere. Graff-Armaturen sind dann häufig dabei. Ein beeindruckendes Beispiel dafür findet sich neuerdings in Paris. Hier hat sich der französische Stardesigner und Innenarchitekt Damien Langlois-Meurinne mit einer exklusiven Wohnung auf der Seine-Insel
Île Saint-Louis einen Traum erfüllt. Allein das Badezimmer ist ein Kunstwerk für sich. Es ist mit erlesenen Produkten ausgestattet, darunter Graff-Armaturen in Gunmetal der „M.E.Kollektion“, die den kalligraphisch geäderten Panda-Marmor von Konsole, Wanne und Boden bildhaft ergänzen.

Quelle: Koralle

Mit der neuen Doppelserie „SL750/SL757“ bringt Koralle jetzt neue elegante Dusch­abtrennungen auf den Markt, die durch ihre raumbildende Ästhetik und nutzerzentrierte Technik gleichermaßen überzeugen. Die neuen Duschabtrennungen fallen besonders durch das puristisch-elegante Design der Scharniere, Pro­file oder Wandanbindungen auf, die durch ihre einheitliche, reduzierte Formgebung die Leichtigkeit des Designs unterstreichen. Die rahmenlose WalkIn-Variante der neuen „SL757“ spiegelt besonders die edle Eleganz und Harmonie des Purismus wider.

Quelle: Jörger-Design

Klare, geometrische Linien gepaart mit einem reich verzierten Dekor erschaffen eine atemberaubende Eleganz im Badezimmer. Erlesener Glanz und glamouröse Sinnlichkeit wecken Erinnerungen an die luxuriöse Ära des Art Déco. Dazu gehören auch die Armaturen im Jörger-Design, die das luxuriöse und avantgardistische Badezimmer im Detail veredeln. Etwa die „Belledor“-Serie. Sie besteht aus Griffen in schwarzem Porzellan, das mit einer schimmernden Platinbemalung verziert ist. Die Griffe in Form einer noch geschlossenen Lotusblüte stammen aus dem Hause Fürstenberg und werden exklusiv für die „Belledor“-Kollektion angefertigt.

Quelle: Fürstenberg

Quelle: Duravit

Passend zum idyllischen Ausblick im belgischen Deichhaus ist das Badezimmer als Wohlfühloase gestaltet: Wände, Fußboden und Decke, durchgehend in Weiß gestaltet, sorgen in Kombination mit natürlichen Materialien für ein angenehmes Ambiente. Ein großer „Vero“-Doppelwaschtisch und eine Toilette aus der Serie „Starck 3“ – beides von Duravit – vervollständigen das Badezimmer. Der helle Raum wird durch die Farbwahl optisch vergrößert, Accessoires aus Holz und Korb bilden Highlights und unterstreichen die warme Atmosphäre.

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Dann stellen Sie der Redaktion hier Ihre Fachfrage!

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?