Innovation von Rothenberger ersetzt zwei Scheren

Präziser Schnitt für Rohre bis 42 mm Durchmesser mit der „ROCUT 42 Twin Cut“

Wer im SHK-Gewerbe Kunststoffrohre verarbeitet und sie mit einer Schere trennt, brauchte bislang mehrere Kunststoffrohrscheren für kleinere und größere Rohrdurchmesser sowie unterschiedliche Rohrmaterialien.

Das Bild zeigt die „ROCUT 42 Twin Cut“ von Rothenberger.
Quelle: Rothenberger
Die Kunststoffrohrschere „ROCUT 42 Twin Cut“ schneidet Rohre bis 42 mm Durchmesser im Direkt- oder Ratschenschnitt.

Die neueste Werkzeuginnovation aus dem Hause Rothenberger ersetzt dank ihrer einzigartigen 2-in-1-Funktion zwei Scheren: Die Kunststoffrohrschere „ROCUT 42 Twin Cut“ trennt Rohre im Direktschnitt oder im Ratschenschnitt. Sie schaltet automatisch zwischen den beiden Funktionen um und trennt Rohre bis 42 mm Durchmesser mit der jeweils besten Methode, sodass der Schnittvorgang schneller geht als bei Scheren, die nur im Ratschenschnitt trennen. Da die PTFE-Beschichtung des Messers die Reibung zwischen Rohr und Messer reduziert, schneidet die „ROCUT 42 Twin Cut“ selbst Mehrschichtverbundrohre mit geringem Kraftaufwand.

Für Handwerker bedeutet das eine deutliche Zeitersparnis, denn der Ratschenschnitt kommt nur zum Einsatz, wenn er benötigt wird. So lassen sich beim Trennen kleinerer Rohrdurchmesser im Vergleich zu Scheren, die nur mit dem Ratschenschnitt arbeiten, bis zu 80 Prozent Zeit einsparen, wie Tests mit professionellen Anwendern ergeben haben.

Die Schere schaltet automatisch in den Ratschenschnitt um, wenn der Druck auf den rutschhemmend beschichteten Griff kurz nachlässt. „Diese zum Patent angemeldete Funktion ist einzigartig – deswegen legen wir größten Wert darauf, dass Anwender sie selbst ausprobieren können“, sagt Bender. „Also haben wir eine Verpackung entwickelt, in der sich die Schere testen lässt.“

Freitag, 09.10.2020