pds GmbH gewinnt den „Digitalaward Handwerk 2017“

Kosten senken – Transparenz erhöhen

Die Cloud-Technologie - um ihre Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten ging es beim diesjährigen „Digitalaward Handwerk 2017“, den der Fachgroßhändler Richter+Frenzel bereits zum zweiten Mal auslobte. Die hochkarätig besetzte Jury suchte eine praktische Cloud-Lösung, die das operative Geschäft der Handwerksbetriebe stärkt und dem Fachhandwerk die Vorzüge des digitalen Wandels näherbringt. Die prämierte ERP-Softwarelösung der pds GmbH aus Rotenburg (Wümme) überzeugte auf ganzer Linie: Sie bietet kleinen bis großen Handwerksunternehmen die Möglichkeit, Effizienz, Produktivität und Flexibilität der eigenen Prozesse nachhaltig zu verbessern. Die Vorteile: niedrigere Kosten, höhere Transparenz und die Automatisierung manueller Abläufe.

Das Bild zeigt die Preisverleihung des „Digitalaward Handwerk 2017“.
Quelle: Richter+Frenzel
Die pds GmbH freut sich über den „Digitalaward Handwerk 2017“, den Richter+Frenzel bereits zum zweiten Mal auslobte. V.l.n.r.: Wilhelm Schuster (Vorsitzender der R+F-Geschäftsführung), André Lorenz (PDS GmbH), Stefan Molter (PDS GmbH)

Mit über 40-jähriger Branchenerfahrung entwickelte das Unternehmen eine digitale, ganzheitliche ERP-Softwarelösung, die JAVA-basiert ist, und sich dank individueller Prozessberatung durch ein bundesweites pds-Partnernetzwerk optimal in die Geschäftsabläufe eines Handwerkunternehmens integrieren lässt. Die Komplettlösung umfasst alle handwerklichen und kaufmännischen Prozesse: von der Angebotskalkulation, Auftragsabwicklung und Rechnungsstellung über die Ressourcenplanung bis hin zum Service- und Wartungsgeschäft. Dazu kommen Einkauf, Lagerwirtschaft sowie das professionelle Controlling und Personalmanagement im pds-Finanz- und Personalwesen. Dabei passt sich das pds-Softwaresystem dem jeweiligen individuellen Bedarf und der Unternehmensgröße an.

Der „Digitalaward Handwerk 2017“ soll die Vielseitigkeit und die Kreativität der erfolgreichen Wege im digitalen Zeitalter aufzeigen. 41 Unternehmen bewarben sich in diesem Jahr um den begehrten Preis. Als Gewinner erhält die pds GmbH Werbeleistungen für die Plattform „forum handwerk digital“ im Wert von 7.500 Euro. In der diesjährigen Endausscheidung standen ferner die Softwareanbieter blue-zone AG, dashandwerk.net, Dropscan GmbH, easybell GmbH, Lokalleads GmbH, m.a.x. Informationstechnologie AG, MobilZeit GmbH sowie die virtic GmbH & Co. KG und Wrike.

Weiterführende Informationen: http://www.richter-frenzel.de

Donnerstag, 30.11.2017