Optimale Absicherung des Trinkwassers

Mit dem SYR Systemcheck auf der sicheren Seite

Mit dem SYR Systemcheck sind Gebäudebetreiber auf der sicheren Seite:

Das Bild zeigt das
Quelle: SYR Hans Sasserath & Co. KG
Das "SicherheitsCenter 4807" von SYR ist zur normgerechten Absicherung geschlossener Trinkwassererwärmer konzipiert: Doppelabsperrung, Rück-flussverhinderer, Membran-Sicherheitsventil und Durchströmungsarmatur mit Wartungsabsperrung sind ebenso vorhanden wie ein durchströmtes MAG und ein Anschluss für einen zusätzlichen Kaltwasserverbraucher.

Auf Knopfdruck wird der Installateur darüber informiert, ob die Hausinstallation hydraulisch einwandfrei arbeitet. Gerade bei Armaturen wie dem "SYR SicherheitsCenter 4807" ist eine solche Überprüfung laut Hersteller alternativlos. Die Armaturenreihe "4807" kann platzsparend und effektiv zur Absicherung der Trinkwassererwärmergrößen von 100 bis maximal 560 Liter eingesetzt werden.

Der Systemcheck überwacht, ob ein Druckausdehnungsgefäß in der Trinkwasserversorgung defekt ist. In diesem Fall tritt am Sicherheitsventil gelegentlich Wasser aus. Die Aufgabe des Systemchecks ist es, diesen Wasseraustritt über eine Messung der Feuchtigkeit an den Sensoren festzustellen und als Fehler zu speichern. Dabei toleriert er ein kurzzeitig tropfendes Ventil und speichert erst bei einer Austrittsmenge über mehrere Stunden einen Wasser-Alarm, den er nach Betätigen einer Taste anzeigt.

Weiterführende Informationen: https://www.syr.de/de/Startseite

Dienstag, 09.11.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren