Neue Untertisch-Station von KaMo

Die KaMo-Untertisch-Station ist eine dezentrale Trinkwasser-Erwärmungs-Station, die eine Zirkulation im Stockwerk ersetzt. Im Vergleich zur Zirkulation wird durch diese Lösung das Warmwasservolumen verkleinert und parallel dazu die Effizienz aufgrund niedriger Rücklauftemperaturen erhöht .

Oftmals sind die Zapfstellen Küche, Bad und Gäste-WC weit voneinander getrennt. Das stellt Planer immer wieder vor die Herausforderung, eine Zirkulation einzusetzen, wenn die Leitungslängen größer als drei Liter Wasserinhalt betragen oder die Komfortstufe VDI 6003 nicht eingehalten werden kann. Um Wohnungsstationen jedoch optimal zu betreiben, sollten diese immer möglichst im oder nahe dem Badezimmer installiert werden. So bleiben der Wasserinhalt in den Rohrleitungen klein und die Ausstoßzeiten gering.

Untertisch-Station von KaMo.
Quelle: KaMo
Die neue KaMo-Untertisch-Station.

Für entfernte Entnahmestellen bietet sich daher der Einsatz der KaMo Untertisch-Station an. Die kompakte Station bereitet das Warmwasser bedarfsgerecht direkt am Verbraucher, wodurch auch bei weiter verzweigten Stockwerksinstallationen keine Warmwasserzirkulation notwendig ist. Somit lassen sich die 3-Liter-Regel, eine hygienische Warmwasserbereitung und hoher Komfort umsetzen.

Zusätzliche Zählereinrichtungen werden nicht benötigt, da die Untertisch-Station von der Wohnungskombistation versorgt und somit auch zentral gezählt und erfasst werden.

Weiterführende Informationen: http://www.kamo.de/

Montag, 08.10.2018