Neue Generation von „Genix“-Hebeanlagen

DAB setzt auf mehr Servicefreundlichkeit

Die Serie vollautomatischer Hebeanlagen „Genix“ von DAB Pumpen hat Zuwachs bekommen. Das bisherige Sortiment von vier Ausführungen wurde um zwei Baureihen mit jeweils zwei Produktalternativen erweitert.

Das Bild zeigt „DAB Genix“-Hebeanlagen.
Quelle: DAB Pumpen GmbH
Die „DAB Genix“-Hebeanlagen sind um die Modelle „WL“ und „VT“ erweitert und mit neuem Servicestandard ausgestattet worden.

Mit der Modellschiene „Genix WL“ mit Schneidwerkpumpe wird unter anderem der Einsatz bei den immer beliebteren Vorwand-WC-Installationen bedient. Die Aggregate der Linie „VT“ decken den fäkalienfreien Grauwasserbereich von Badewasser, Bidetwasser über Waschwasser bis zu Küchenabwasser ab und dies bis zu 90 Grad Celsius bis zu einer Dauer von 30 Minuten.

Besonderes Augenmerk haben die norditalienischen Pumpenbauer mit deutscher Tochtergesellschaft im niederrheinischen Tönisvorst auf die nach eigener Aussage „absolute Servicefreundlichkeit“ der neuen Hebeanlagen gelegt, die „in Funktion, Installation und Wartung neue Maßstäbe setzt“.

Der Einsatz von Hebeanlagen - insbesondere im Toilettenbereich- ist für den Installateur ein zwiespältiges Thema. Der Fäkalientransport, dessen Zerkleinerung, dazu Gerüche, verbunden mit Dingen, die in Toiletten nichts zu suchen haben, machen bisher jeden Service und Wartung bei Stau und damit einhergehendem Anlagenausfall zu einer unerfreulichen Angelegenheit. DAB bietet deshalb mit den neuen Hebeanlagen Lösungen an, die in Zukunft allen Beteiligten den Umgang mit ihnen wesentlich erleichtern. Hervorzuheben ist hierbei der Fäkalientransport, dessen Zerkleinerung und die Geruchsvermeidung, die einen neuen Funktions- und Servicestandard erreichen.

Die Zeiten, in denen der Toiletteninhalt erst einem Auffangkorb zugeführt wurde, oft ein Grund für die Staubildung, sind endgültig vorbei. Der Abwasserstrom wird jetzt direkt an die leistungsfähige Schneidwerkpumpe geleitet. Das Schneidwerk, bestückt mit sieben scharfen Edelstahlklingen, zerkleinert die Ausscheidungen, um der Pumpe den problemlosen weiteren Transport zu ermöglichen. Bewährte Helfer hierbei sind die starken Motoren von 490 Watt. Hinzu kommt die natürliche Geruchssperre, bleibt doch bei jedem Spülvorgang ein Restwasserspiegel in der Anlage zurück. Sollte doch einmal eine Blockade der Pumpe auftreten, bietet eine obenliegende Schraube freien Zugang zur Pumpenwelle, sodass darüber mit einfachem Handling die Pumpe wieder gängig gemacht werden kann.

Weiterführende Informationen: http://www.dabpumps.de

Dienstag, 04.12.2018