Kludi stärkt weiter den deutschen Vertrieb

„Wir wollen noch näher an unseren Fachkunden agieren“

Die Kludi GmbH hat der Organisation ihres Vertriebs in Deutschland eine neue Struktur gegeben.

Das Bild zeigt Axel Stoiber (l.), Florian Schindler (r.) und Sebastian Biener.
Quelle: Kludi GmbH & Co.
Breiter aufgestellt: Kludi hat die Geschäftsleitung des deutschen Vertriebs erweitert: Axel Stoiber (l.) verantwortet die Beziehungen zum Sanitärhandel und -handwerk, Florian Schindler (r.) führt das Projektgeschäft. Beide berichten an den Sprecher der Geschäftsleitung Deutschland, Sebastian Biener.

Der Armaturenspezialist aus dem Sauerland stellt seine Geschäftsleitung Deutschland breiter auf, indem das Unternehmen sie um Axel Stoiber, bisher Vertriebsleiter Süd, und den Leiter des Kludi Projektgeschäfts, Florian Schindler, erweitert. Dabei übernimmt Axel Stoiber als Geschäftsleiter „Handel und Handwerk“ künftig deutschlandweit die Verantwortung für die Gestaltung der Beziehungen zu den SHK-Fachkunden, während sich Florian Schindler als Geschäftsleiter „Projekte“ mit seinem Team weiterhin um die Ansprache von Wohnungswirtschaft, Architekten und Interior Designern hierzulande kümmert.

Sebastian Biener, bisher Geschäftsleiter Vertrieb Deutschland, wird Sprecher der Geschäftsleitung Deutschland.

Im Laufe des Jahres will das Familienunternehmen die regionale Vertriebsstruktur noch erweitern. Aus den bisher drei Regionen Nord, West und Süd sollen künftig fünf werden: Neu hinzu kommt eine Region Ost, während der Markt in Süddeutschland in die Regionen Südwest und Südost aufgeteilt werden wird.

Montag, 10.02.2020