Kein Geld mehr für „Barrierereduzierung“

Leerer KfW-Topf 455-B

KfW-Fördermittel bereits im ersten Halbjahr 2021 aufgebraucht – so früh wie noch nie.

Alle Jahre wieder… gehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Fördermittel für die „Zuschussvariante Barrierereduzierung (455-B)“ aus! Die vom Bund bereitgestellten Mittel für 2021 sind schon jetzt vergeben. Im laufenden Jahr können keine neuen Anträge mehr gestellt werden – teilt die KfW mit…? Nein, tut sie nicht, zumindest nicht als Nachricht oder Pressemitteilung. Klammheimlich findet sich die Info auf der Webseite der KfW zur Beantragung der Fördermittel – unter: „Bitte beachten Sie!“ (siehe Grafik).

Erhalten Sie den Zuschuss? Dieses Jahr wird das nichts mehr…
Quelle: KfW/Martin
Erhalten Sie den Zuschuss? Dieses Jahr wird das nichts mehr…

Förderfähige Maßnahmen nach KfW 455-B sind beispielsweise (in diesem Jahr allerdings nicht mehr):

  • Raumaufteilung und Schwellenabbau

  • Überwindung von Treppen

  • Badumbau

  • Maßnahmen an Sanitärräumen

  • Umbau zum Standard „Altersgerechtes Haus“

Die demografische Entwicklung ist klar: Immer mehr ältere Menschen brauchen möglichst barrierefreien Wohnraum.
Quelle: Destatis
Die demografische Entwicklung ist klar: Immer mehr ältere Menschen brauchen möglichst barrierefreien Wohnraum.

Weiter heißt es in dem versteckten Hinweis: „Eine Förderung in 2022 ist gegebenenfalls möglich, wenn im Bundeshaushalt wieder Mittel vorgesehen werden“…

So früh im Jahr wie diesmal war der Fördertopf noch nie geleert. Seit 2017 (damals noch unter dem Namen „Altersgerecht umbauen“) wurde das Förderprogramm bereits viermal vorzeitig wegen leerer Kassen gestoppt: 2017 im August, 2019 im Oktober, 2020 im November und 2021 eben schon im Juni.

Mittwoch, 16.06.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren