ISH digital: JUDO bezieht Stellung

„Ideale internationale Kommunikations-Plattform in der aktuellen Situation“

Kathrin Reggi-Dopslaff, geschäftsführende Gesellschafterin der JUDO Wasseraufbereitung GmbH, bezieht Stellung zur digitalen ISH:

Das Bild zeigt Kathrin Reggi-Dopslaff.
Quelle: Judo Wasseraufbereitung GmbH
Kathrin Reggi-Dopslaff, geschäftsführende Gesellschafterin der JUDO Wasseraufbereitung GmbH, bezieht Stellung zur ISH digital.

„2021 wird für JUDO ein Jahr voller Highlights: Unser Unternehmen feiert nicht nur 85-jähriges Bestehen, sondern wird auch spannende Produktneuheiten auf den Markt bringen. Als internationale Weltleitmesse ist die ISH ein wichtiger Auftakt für die Vorstellung dieser Innovationen. Deshalb haben wir die Entscheidung einer digitalen Veranstaltung sehr positiv aufgenommen und unterstützen die Messe Frankfurt mit unserer Teilnahme.

Der Erfolg unserer Online-Seminare zeigt, dass unsere Kunden Interesse an den digitalen Angeboten haben und sich flexibel auf das Thema einlassen: Bereits im vergangenen Frühjahr hat JUDO das Seminarangebot digitalisiert und seitdem sehr hohe Besucherzahlen verzeichnet. Damit hat sich das Online-Seminarangebot als wichtiges Tool etabliert und wird auch nach den Beschränkungen fortgeführt werden.

Unabhängig der momentanen Lage ist der persönliche Kontakt ebenso wichtig wie die ergänzende Kommunikation über die modernen digitalen Medien. Deshalb werden wir auch für die Zukunft auf ein Konzept setzen, das flexibel, digital und vor Ort beim Kunden stattfinden wird. Bleiben Sie gespannt und gesund.“

Donnerstag, 18.03.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren