Ideal Standard setzt auf designstarke Badkonzepte

In Zusammenarbeit mit dem italienischen Design-Studio Palomba Serafini Associati transformiert...

...Ideal Standard traditionsreiche Entwürfe in moderne Badkonzepte und trägt so zur Weiterentwicklung seiner Design-Philosophie bei. Bei der Entwicklung innovativer Badkollektionen setzt das Traditionsunternehmen auf den Erfahrungswert der beiden Designer: Seit über 25 Jahren präsentieren sie Entwürfe zeitloser Produkte und schaffen so eine Balance zwischen Ästhetik und dem Wohlbefinden des Nutzers.

Die
Quelle: Ideal Standard
Die "Ipalyss"-Waschtische sind nun in vielen neuen Farben erhältlich.

Ob Keramiken, Armaturen, Badewannen oder Möbel – Ideal Standards Neuinterpretation klassischer Werke setzt Akzente in modernen Innenarchitekturprojekten. Sowohl in Bezug auf Funktionalität als auch Ästhetik trägt die kreative Zusammenarbeit dazu bei, den hohen Anspruch von modernem Wohnen neu zu definieren und das Badezimmer der Zukunft mitzugestalten.

Im neuen Design-Center in Mailand arbeiten Ludovica Serafini und Roberta Palomba in enger Abstimmung mit den Produkt- und Designexperten von Ideal Standard zusammen, um innovative Badlösungen zu kreieren.

Funktionalität trifft auf ästhetisches Ambiente

Im Bereich des Baddesigns blickt Ideal Standard auf ein starkes Erbe zurück. Die Zusammenarbeit mit Palomba Serafini Associati setzt genau an dieser Stelle an: Inspiriert von früheren Produkten erschaffen die Designer neue zeitgenössische Kollektionen und moderne Konzepte.

Die Waschtischkollektion „Conca“ spiegelt beispielsweise den Wandel von reiner Funktionalität zu einer Kombination von Form und Funktion wider. Die traditionell runde Form des Beckens verbindet sich mit einem minimalistischen, quadratischen Design und wurde so in eine moderne Form überführt.

Der einzigartige, anspruchsvolle Charakter bleibt dabei erhalten und wird um eine zeitgenössische Komponente ergänzt. Das Waschbecken „Extra“ wiederum bietet mit seiner einfachen, quadratischen Form klar definierte Kanten und eine abwechslungsreiche Optik.

Die Armaturenlinie
Quelle: Ideal Standard
Die Armaturenlinie "Check" bietet ein breites, quadratisches und elegantes Design.

Die Kollektionen „Conca“ und „Extra“ zeichnen sich durch ihre einfache Installationstechnik aus. Sie können sowohl an der Wand als auch auf einer Waschtischplatte montiert werden. Die Serien bieten somit größtmögliche Variabilität und eignen sich für unterschiedliche Wohn- und Gewerbeprojekte.

Auch das Toiletten- und Bidetportfolio von Ideal Standard wird mit der runden, neutralen Serie „Blend“ erweitert. Das Design ist sowohl als Wand- als auch Standvariante für Bidets und Toiletten erhältlich. Ausgestattet mit der „AquaBlade“-Spültechnologie bieten die WCs der Serie außerdem einen bisher unerreichten Hygienestandard und Exzellenz im Bereich der Nachhaltigkeit. Zudem wurde der Wasserfluss optimiert, um eine möglichst effiziente Wassernutzung zu gewährleisten.

In zwei neuen Armaturenserien tritt die funktionelle Ästhetik des Palomba-Designs ebenso in Erscheinung. Während die Serie „Check“ ein breites, quadratisches und elegantes Design bietet, zeichnet sich „Joy“ durch einen schlanken und zeitlosen Look aus. Beide Serien überzeugen mit einem umweltfreundlichen Durchflussbegrenzer, der den Wasserverbrauch auf fünf Liter in der Minute reduziert, sowie einer hochglänzenden „Smart Shine“-Oberfläche, die eine einfache Reinigung ermöglicht.

Die runde Form der neuen
Quelle: Ideal Standard
Die runde Form der neuen "Conca"-Schale verbindet sich überzeugend mit der quadratischen Standsäule und schafft so eine spannungsreiche Gesamtform.

Mit der Einführung einer neuen stilvollen Farbpalette durch Palomba Serafini Associati wird neben der funktionalen Komponente auch ein gestalterischer Akzent gesetzt. Schwarzglanz, Schiefergrau, Kaschmir, Salbei und Granatapfel verleihen neben Weißglanz und Satinweiß der Keramik im Badezimmer einen neuen farblichen Touch und ein zeitgemäßes, elegantes Finish.

Als erste Keramik ist nun die „Ipalyss“-Serie in den neuen Farben erhältlich. Die „Ipalyss“-Waschtische vereinen extrem filigranes, dünnwandiges Design mit einem Höchstmaß an Widerstandsfähigkeit und eignen sich daher für eine Vielzahl an anspruchsvollen Umgebungen. Ermöglicht wird dies durch den besonderen, neu entwickelten Werkstoff Diamatec – eine Kombination aus feingemahlenem Aluminiumoxid und Schamotte.

Dienstag, 14.01.2020