Hansa hält an ISH 2021 fest

Finale Zusage fällt nach Prüfung im September

Um auch in herausfordernden Zeiten bestmöglichen Support zu liefern sind ein stetiger Austausch zu Handel und Handwerk, umfassende Information sowie ein nahbares Markenerlebnis von großer Relevanz.

Das Bild zeigt den Messestand von Hansa.
Quelle: Hansa Armaturen GmbH
Neues Hygienekonzept und angepasste Messepräsenz: Hansa hält an der ISH 2021 fest.

Bedeutende Fachmessen, wie die ISH in Frankfurt, gelten für Hansa dabei nach wie vor als eines der wichtigsten Kommunikationsinstrumente. Daher hält den Armaturenhersteller an einer Teilnahme im kommenden Jahr fest und arbeitet an einer entsprechend angepassten Messepräsenz. Wobei sich Hansa aufgrund dynamischer Entwicklungen und der aktuell unbeständigen Lage vorbehält, alle finalen Entscheidungen bis September noch einmal zu prüfen.

Die aktuellen Umstände und Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie stellen auch die SHK-Branche vor nie da gewesene Herausforderungen. Vor allem die Messewelt – deren größter Mehrwert durch die reale Begegnung von Menschen entsteht – wird sich verändern. Um die Messe als Kommunikationsplattform Nummer 1 zu erhalten müssen neue Hygienekonzepte, entsprechend konzipierte Messestände und innovative Präsentationsformen erarbeitet und umgesetzt werden. Hansa möchte diese Herausforderung annehmen und zusammen mit seinen Partnern zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Sicherheit und Gesundheit von Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Besuchern und allen Messebeteiligten sind dabei stets von oberster Priorität. Für die geplante Teilnahme an der ISH 2021 wird daher ein angepasster Messeauftritt sowie ein überarbeitetes Standkonzept entwickelt. Neben einer reduzierten Anzahl von Besuchern vor Ort wird sich der Messestand als Hauptbühne für die Neuheitenpräsentation auf die wesentlichen Innovationen konzentrieren. Zukunftsweisend setzt Hansa dabei auf eine hybride Kombination aus analogen und digitalen Präsentationswegen und hebt das Markenerlebnis mit virtuellen Ergänzungen auf eine neue Ebene.

Sonntag, 12.07.2020