"GROHE Sense Guard" ist Nest-kompatibel

Ab sofort lässt sich das intelligente Wasserkontrollsystem "GROHE Sense Guard" mit der Zuhause-/Abwesend-Funktion von Nest verbinden.

Das intelligente Wasserkontrollsystem
Quelle: Grohe
Kunden von Grohe können ab sofort das intelligente Wasserkontrollsystem "GROHE Sense Guard" mit den vernetzten Haushaltsgeräten von Nest und mit Nestkompatiblen Marken verbinden.

Wenn ein Hausbesitzer seine vier Wände verlässt, kann "GROHE Sense Guard" die Wasserleitung automatisch schließen und umgekehrt bei Anwesenheit wieder öffnen – basierend auf der Zuhause-/Abwesend-Funktion von Nest. Dabei werden Signale von Mobiltelefonen und den Aktivitätssensoren von Nest- und "Works with Nest"-Produkten genutzt. Das System von Grohe basiert auf einer offenen Technologieplattform.

Die Kooperation ermöglicht es, die Sicherheit in Haushalten zu erhöhen und die Gefahr von Wasserschäden zu reduzieren. "GROHE Sense Guard" wird direkt an der Hauptwasserleitung installiert. Auf diese Weise kann das Gerät die Wasserzufuhr automatisch stoppen, wenn es beispielsweise eine Leckage entdeckt.

Überwachen und steuern lässt sich das smarte Kontrollgerät über die "GROHE ONDUS App". Die Vernetzung dieser App mit der Zuhause-/Abwesend-Lösung von Nest erlaubt es, die Funktionen von "GROHE Sense Guard" zu erweitern: Wenn Nutzer von Nest nicht zu Hause sind, signalisiert durch die Zuhause-/Abwesend-Funktion, kann die App die Wasserleitung automatisch schließen – entweder sofort oder innerhalb eines vorab eingestellten Zeitraumes.

Weiterführende Informationen: https://www.grohe.com

Montag, 16.04.2018