Grohe genießt Vertrauen des Fachhandwerks

„ibau Stein im Brett“-Award – ein Beweis für Kundennähe und Sympathie

Grohe freut sich über den Gewinn des „ibau Stein im Brett“-Awards in der Kategorie „Sanitäre Objekte und Zubehör“. Außerdem konnte der Armaturenhersteller in der Kategorie „Smart Building“ mit dem 3. Platz überzeugen.

Das Bild zeigt die Preisverleihung.
Quelle: Grohe
Grohe freut sich über den Gewinn des „ibau Stein im Brett“-Awards in der Kategorie „Sanitäre Objekte und Zubehör“. Den Preis nahm Andrea Bußmann, Regional Vice President Central Europe, entgegen.

Die Jury des „Stein im Brett“-Awards der ibau bilden rund 200.000 Fachhandwerker in ganz Deutschland aus allen Gewerken der Bauindustrie. Bei dem Preis geht es hauptsächlich darum, welche Hersteller bei den Verarbeitern, die jeden Tag mit den Produkten und Dienstleistungen in Berührung stehen, Sympathie und Vertrauen aufbauen konnten. In einer Online-Befragung konnten 297 Hersteller in 26 Produktkategorien unter der Berücksichtigung folgender Kriterien bewertet werden: Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Verarbeitungsfreundlichkeit und Weiterempfehlung.

In der Kategorie „Sanitäre Objekte und Zubehör“ wurde Grohe zum Sieger gewählt und somit in seinem Engagement für das Handwerk, der Entwicklung von Produkten sowie Installationsmöglichkeiten bestärkt, die Zeit und Kosten für den Fachbetrieb sparen. Außerdem können Fachbetriebe an technischen Schulungen, Montage- und Verkaufstrainings sowie an Fachvorträgen zur Trinkwasserverordnung oder Trinkwasserhygiene teilnehmen sowie vom Treueprogramm „Grohe SMART“ profitieren.

Weiterführende Informationen: http://www.grohe.de

Freitag, 04.05.2018