Doppelt hält besser

Artweger schützt Duschen zweifach

Jeder Installateur kennt die Herausforderung beim Transport: Einerseits soll das Produkt heil ankommen, andererseits darf auch die Verpackung nicht kaputt gehen.

Das Bild zeigt die Wickelmaschine von Artweger.
Quelle: Artweger
Die Duschgläser werden auf einem extrasteifen Karton platziert und mit einer speziellen Folie rutschsicher umwickelt.

Zu groß ist das Risiko, dass der Endkunde reklamiert. Damit es soweit erst gar nicht kommt, hat Artweger eine Verpackung entwickelt, die für doppelten Schutz der Ware sorgt. Selten ist es möglich, die Dusche stehend bis zur Baustelle zu transportieren. Egal ob mit dem eigenen Wagen oder über eine Spedition, Duschabtrennungen sind beim Transport besonders gefährdet. Mit der neuen Verpackung bietet Artweger noch mehr Zuverlässigkeit bei der Abwicklung und nach eigenen Angaben 95 Prozent weniger Transportschäden.

Möglich macht dies zunächst die Kernverpackung: Das Produkt liegt auf einem Kartontray, der ringsum mit ca. 5 cm Übergröße als Puffer für die Ware dient. Mit Folie fest umwickelt, bildet er eine sichere und rutschfeste Produktverpackung. Das sorgt für ein sauber verpacktes Produkt ohne voluminöses und bröseliges Styropor weniger Schmutz und Verpackung auf der Baustelle. Die spezielle green PE Folie „DUO Earth“ wird zu 50 bis 80 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und ist vollständig wiederverwertbar.

Als zweiter Schutz dient eine Umverpackung aus Karton. Wird diese beim Transport beschädigt, kann sie einfach entfernt werden und das Produkt darunter ist nach wie vor perfekt verpackt. Das schafft nicht nur eine makellose Optik beim Endkunden, sondern verhindert zeit- und preisintensive Reklamationen.

Ein weiteres Highlight: Dank der neuen Verpackung können Duschabtrennungen nun am letzten Transportweg auch liegend transportiert werden. Den doppelten Schutz gibt es für alle Artweger-Duschenserien außer „LIFELINE“, „BASELINE“ und „SLIDE“.

Der Umstieg auf die neue doppelt sichere Verpackung erfolgt seit April 2020.

Donnerstag, 02.04.2020