Dezentrale Wohnungsstation von Watts Water

Für Einfamilienhäuser, Reihenhausanlagen und Geschosswohnungsbau

Die dezentrale Wohnungsstation „HIU“ von Watts Water Technologies sorgt sowohl für hygienische Trinkwassererwärmung als auch für die Wärmeverteilung in Einfamilienhäusern, Reihenhausanlagen sowie im Geschosswohnungsbau und ermöglicht die indirekte und hygienische Trinkwarmwasserbereitung und den direkten Anschluss an den Heizkreislauf.

Das Bild zeigt die dezentrale Wohnungsstation „HIU“.
Quelle: Watts Water Technologies
Die dezentrale Wohnungsstation „HIU“ von Watts Water Technologies sorgt für hygienische Trinkwassererwärmung und Wärmeverteilung.

Die kompakte Wohnungsstation wird mit stabiler Wandhalterung und EPP-Isolierschale nach EnEV geliefert. Zudem verfügt sie über eine Vorrangschaltung zur Erwärmung des Trinkwarmwassers. Zum Betrieb der Heizung und zur hygienischen Erwärmung des Trinkwassers nutzt die Wohnungsstation „HIU“ Nah- und Fernwärme. Hierbei trennt ein Plattenwärmetauscher den Wärmenetzkreislauf und Trinkwasserkreislauf.

Die Wohnungsstation ist so konstruiert, dass die Erzeugung des Trinkwarmwassers gegenüber dem Heizkreis Priorität hat. Beim Zapfvorgang aktiviert ein Durchflusswächter einen Kleinventilantrieb. Dieser schließt dann vorübergehend den Heizungsstrang. So wird gewährleistet, dass die gewünschte Temperatur des Trinkwassers nach dem Einstellen über das Thermostatventil in möglichst kurzer Zeit erreicht wird.

Weiterführende Informationen: http://www.wattswater.com/

Freitag, 10.11.2017