Der neue „Cosmo T6“

Jetzt mit serieller Durchströmung

Höhere thermische Behaglichkeit, geringere Energiekosten durch hohe Effizienz und alle bekannten „T6“-Vorteile – Die Cosmo GmbH bietet den Heizkörper „T6“ jetzt auch mit serieller Durchströmung und damit noch zeitgemäßerem Wärmekomfort im Einklang mit modernsten Baustandards.

Das Bild zeigt eine Grafik zur Effizienz des neuen „Cosmo T6“-Heizkörpers.
Quelle: Cosmo GmbH
Der neue „T6“-Heizkörper von Cosmo mit serieller Durchströmung garantiert bis zu 25 Prozent kürzere Aufheizzeiten.

Die thermische Behaglichkeit beschreibt das menschliche Wohlbefinden in Abhängigkeit von der Temperatur. Die raumumschließenden Flächen sollen in möglichst kurzer Zeit effizient und schnell erwärmt werden. Kurzum: Der Hausbewohner fragt sich, wann es endlich warm wird. Um diese Übergangszeit kurz zu halten, spielt der „Cosmo T6“ mit serieller Durchströmung seine ganze Stärke aus und garantiert laut Hersteller bis zu 25 Prozent kürzere Aufheizzeiten.

Zudem weist der „T6“ aufgrund der seriellen Durchströmung eine deutlich höhere Wärmeabstrahlung über die Heizkörperfront auf. Subjektiv fühlbar und objektiv messbar ist dies durch die höhere mittlere Oberflächentemperatur der Heizkörper-Vorderseite.

Das erhöhte Behaglichkeitsgefühl des neuen Heizkörpers bringt auch reduzierte Energiekosten mit sich. Ganz einfach, weil der Nutzer den Thermostatkopf nicht auf einen höheren Wert stellen muss, um die gewünschte Temperatur im Raum zu erreichen. Damit werden die technischen Normen DIN EN 12831 und VDI 6030 erfüllt, nach denen Heizkörper energieoptimierte Wiederaufheizung und im Teillastbetrieb maximale Strahlungsleistung erbringen sollen. Der neue „T6“ erfüllt diese Anforderungen und ist mit modernster Wärmepumpen- oder Solarthermie-Technologie sowie modernen Brennwert-Wärmeerzeugern vollständig kompatibel bzw. bietet gerade auch bei niedrigen Vorlauftemperaturen uneingeschränkten Komfort – für effektiven Klimaschutz.

Ein weiterer Vorteil: Beim „Cosmo T6“ mit serieller Durchströmung kann der Thermostatkopf flexibel links oder rechts montiert werden. Zudem ermöglicht seine Technologie laut Cosmo Einsparungen von bis zu 15 Prozent im Vergleich zu veralteten Radiatoren sowie bis zu 10 Prozent mehr Leistung durch die spezielle Geometrie der Konvektionsbleche. Weitere Vorteile sind die patentierte „T6“-Mittenanschluss-Technologie, die kv-voreingestellten Ventile für den hydraulischen Abgleich und die zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten, die ebenfalls zum reduzierten Planungs- und Montageaufwand beitragen.

Weiterführende Informationen: http://www.cosmo-info.de

Montag, 15.05.2017