Branchen-News zu Covid 19

Kermi Geschäftsführung wendet sich an Kunden und Partner

Die Covid-19-Pandemie stellt auch die Kermi GmbH vor besondere Herausforderungen. Aus diesem Grund wendet sich die Geschäftsführung jetzt mit einem Brief an die Kunden und Geschäftspartner. Darin heißt es unter anderem: „Wir sind stolz, sagen zu können, dass wir trotz vielfältiger Herausforderungen im Bereich der Lieferketten über das gesamte Sortiment innerhalb unserer vereinbarten Lieferzeiten voll lieferfähig sind.“ Den Inhalt des gesamten Briefes finden Sie hier.

31. März

Kostenfreie Weiterbildung im Home Office von Danfoss

Danfoss unterstützt seine Partner auch in der Corona-Krise. Fachleute aus allen Bereichen der Wärmetechnik können die Phase eingeschränkter Geschäftstätigkeit zur kostenfreien Weiterbildung im HomeOffice nutzen. In zahlreichen Webinaren werden wertvolle Tipps und Tricks zu allen Fragen rund um die Themen Heating und Trinkwarmwasserversorgung angeboten. Für Interessenten, die an bestimmten Webinaren nicht teilnehmen können, werden kostenlose Aufzeichnungen bereitgestellt. Nähere Infos zu Themen und Terminen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung und zum Studium der Aufzeichnungen gibt es hier.

Oventrop: „Wir sind weiter für Sie da und lieferfähig!“

Für Oventrop hat der Schutz der Mitarbeiter, Partner und Kunden oberste Priorität. Daher hat das Unternehmen den Betrieb in den Büros und der Produktion auf ein Schichtsystem umgestellt oder räumlich getrennt und die Hygienestandards weiter verschärft. Wo möglich, arbeiten Mitarbeiter von Zuhause. Meetings finden größtenteils digital statt. Gleichzeitig setzt Oventrop alles daran, lieferfähig zu bleiben. Sollten sich Änderungen ergeben, informiert das Unternehmen beispielsweise auf www.oventrop.com.

The Smarter E Europe 2020 abgesagt

The smarter E Europe und ihre vier parallel stattfindenden Energiefachmessen Intersolar Europe, Power2Drive Europe, ees Europe und EM-Power werden dieses Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der weltweit zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) und auf Basis der Empfehlung der Bundesregierung sowie der Bayerischen Staatsregierung haben die Veranstalter entschieden, die Fachmessen sowie die begleitenden Konferenzen vom 16. bis 19. Juni 2020 abzusagen. Die nächste The smarter E Europe findet vom 09. bis 11. Juni 2021 statt.

30. März

Appell an Bund und Länder: Gesamte SHK-Branche muss der KRITIS zugerechnet werden

Fachbetriebe, herstellende Unternehmen und Großhändler im Bereich Sanitär-Heizung-Klima sind für die Aufrechterhaltung der Grundversorgung mit Wasser, Wärme und Strom in Gebäuden zuständig. Aktuell werden die Betriebe der SHK-Branche nicht eindeutig der Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) zugerechnet.

"Es ist absolut richtig und unerlässlich, dass die Bundesregierung alles Notwendige unternimmt, um die weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie zu unterbinden. Sollten die Maßnahmen weiter verschärft werden, benötigt unsere Branche schnell Planungs- und Rechtssicherheit. In Italien wurden unlängst alle Unternehmen geschlossen, die nicht zur Aufrechterhaltung der KRITIS erforderlich sind. In Deutschland hätte ein solches Vorgehen massive Folgen für das Gemeinwesen und jeden Einzelnen. Denn nach aktuellem Stand ist nicht klar, in welchem Umfang die SHK-Branche der Kritischen Infrastruktur zugerechnet wird. Eine entsprechende Zurechnung der gesamten Lieferkette ist jedoch zwingend notwendig, damit wir unsere Leistungen – von der Produktion über den Großhandel bis zu handwerklichen Dienstleistungen – auch in einer sich zuspitzenden Gesamtsituation sicherstellen können", sagt Dr. Michael Pietsch, Präsident der VdZ, Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik, Geschäftsführender Gesellschafter Pietsch Unternehmensgruppe.

Montag, 29.06.2020