Befestigen und Abdichten in einem Arbeitsschritt

„fischer DuoSeal“ vereint festen Halt und Schutz gegen Feuchtigkeit

Mit dem „DuoSeal“ etabliert fischer einen Kunststoffdübel am Markt, der in Nassbereichen das sichere Befestigen mit gleichzeitigem Abdichten im Bohrloch ermöglicht.

Das Bild zeigt den neuen „fischer DuoSeal“.
Quelle: fischer
Mit dem neuen „fischer DuoSeal“ und der beigepackten Schraube erreichen Anwender in einem Befestigungsvorgang beides: Den dauerhaft sicheren Halt des Anbauteils und die Abdichtung im Nassbereich in Anlehnung an die Vorgaben aus der DIN 18534 und der ETAG 022. Bauschäden durch Feuchtigkeit im Baustoff werden somit vermieden.

Dies erleichtert und beschleunigt Montageaufgaben von SHK-Handwerkern, Do-it-Yourselfern und allen anderen Anwendern erheblich. Dabei ermöglicht der „DuoSeal“ das Abdichten in Nassbereichen in Anlehnung an die Vorgaben aus der DIN 18534 und der ETAG 022.

Egal ob geflieste Flächen in Bädern, Wellness-Zentren oder Küchen – mit dem „DuoSeal“ lassen sich Bad-Accessoires, Armaturen, Regale und weitere Anbauteile in privaten, öffentlichen und gewerblichen Nassbereichen wasserdicht und sicher befestigen. In einem Befestigungsvorgang erreichen Anwender dabei beides: Den dauerhaft sicheren Halt des Montagegegenstands und die zuverlässige Abdichtung im Nassbereich. Somit vermeidet die Befestigungsinnovation Bauschäden und Schimmel durch Feuchtigkeit hinter der Wand.

Der DuoSeal wurde mit der im Set enthaltenen Schraube aus nicht rostendem Stahl vom Prüfungs- und Zertifizierungsinstitut der Säure Fliesner Vereinigung e. V. unabhängig geprüft. Ergebnis: Die Wasserdichtheit ist in Anlehnung an die ETAG 022 und die DIN 18534 bis zur Wassereinwirkungsklasse W3-I nachgewiesen. Damit erfüllt die Befestigungsneuheit die Vorgaben aus den europäischen und deutschen Normen, welche die Abdichtung von Boden- und Wandflächen in Innenräumen regeln. Unter Berücksichtigung der national und international geltenden Abdichtungsnormen in Nassbereichen eignet sich der Dübel mit der beigepackten Schraube selbst für geflieste Flächen, die sehr häufig Spritzwasser und temporär anstauendem Wasser ausgesetzt sind. Zu beachten sind hier jeweils die generell national geltenden Regelungen zur Anwendbarkeit von Dübeln in Nassbereichen. Für den deutschen Markt wird empfohlen, den „DuoSeal“ nur bis zur Wassereinwirkungsklasse W1-I einzusetzen, da ungeplante Durchdringungen ab W2-I gemäß DIN 18534 derzeit noch nicht vorgesehen sind.

Der Dübel deckt breite Anwendungsbereiche ab, beispielsweise Badezimmer, Küchen, Wellness-Bereiche, öffentliche und gewerbliche Feuchträume, wie Umkleidekabinen in Schwimmbädern und Sportstätten, und vieles mehr. Hierbei können mit dem „DuoSeal“ und der zugehörigen Schraube erstmals Bohrlöcher in Nassbereichen ganz ohne Silikon oder sonstige Dichtmasse wasserdicht verschlossen werden. So vereinfacht und beschleunigt die Systemlösung Befestigungsaufgaben in Nassbereichen und reduziert die Kosten für das Material und die Zeit. Zusätzlich erhöht sich die Sicherheit: Während Silikon circa alle fünf Jahre nachgebessert werden muss und dadurch nicht den geltenden Abdichtungsnormen entspricht, hält der „DuoSeal“ laut Hersteller dauerhaft dicht.

Weiterführende Informationen: https://www.fischer.de/de-de

Dienstag, 22.12.2020

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren